Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga, Borussia Mönchengladbach: Daniel Farke offen über Favre - und Klopps Lob

Bundesliga>

Bundesliga, Borussia Mönchengladbach: Daniel Farke offen über Favre - und Klopps Lob

Anzeige
Anzeige

Farkes Plan für Mönchengladbach

Farkes Plan für Mönchengladbach

Daniel Farke steht als neuer Trainer von Borussia Mönchengladbach fest. Nun äußert sich der 45-Jährige über Ziele und Erwartungen an seine Zeit als Cheftrainer am Niederrhein.
Daniel Farke wird als Trainer bei Borussia Mönchengladbach vorgestellt. In seiner ersten Pressekonferenz äußert sich der neue Coach auch zur Personalie Lucien Favre.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Trainersuche bei Borussia Mönchengladbach ist beendet!

Mitte Mai hatten die Fohlen bekanntgegeben, dass Adi Hütter in der Saison 2022/23 nicht mehr Gladbach-Trainer sein wird. Drei Wochen später steht mit Daniel Farke der Nachfolger des Österreichers fest. (BERICHT: So tickt der neue Gladbach-Trainer)

Nun stellt sich Farke den Fragen der Journalisten. Alles Wichtige der PK können Sie hier im TICKER nachlesen.

+++ Farke über eine Aussage Jürgen Klopps in der englischen Presse +++

„Jürgen darf sowieso alles. Man muss bei ihm immer ein bisschen vorsichtig sein, wenn er Komplimente verteilt. Zuletzt erwähnte er gegenüber der englischen Presse, dass er Pep Guardiola und meine Wenigkeit auswählen würde, wenn er zwei Trainerkollegen des Weltfußballs auf eine einsame Insel mitnehmen müsste. Wahrscheinlich, ich bin der jüngste von uns Dreien, braucht er mich zum Rudern.“

+++ Farke über sein Ranking in der Trainersuche Gladbachs +++

„Das sind Kategorien, die mich gar nicht interessieren. 1A, 1B, 1C? Vielleicht werde ich ja die 1D-Lösung - D wie Dauerlösung“

+++ Farke über Lucien Favre +++

„Ich fände es befremdlich, wenn sich Borussia nicht mit Lucien beschäftigt hätte. Ich persönlich als Fan wäre absolut enttäuscht gewesen, wenn sich Borussia nicht über Lucien unterhalten hätte. Er hat hier eine Top-Arbeit geleistet. Natürlich beschäftigt man sich dann mit Trainern, die bereits schon mal hier funktioniert haben“.

„Wenn irgendwann Borussia Dortmund einmal ohne Trainer und Jürgen Klopp auf dem Markt ist, bin ich sicher, dass sich Dortmund auch mit Klopp beschäftigen wird“.

+++ Farke über sein Trainerteam +++

„Fußball ist keine One-Man-Show. Du brauchst ein Team, das absolut funktioniert. Loyalität, Vertrauen, und weitere menschliche Aspekte sind das A und O in einem Team und das ist bei meinen Jungs absolut top. Du brauchst Mitarbeiter, die mit der eigenen Spielphilosophie einverstanden sind und diese auch leben. Ohne mein Team bin ich nichts!“

+++ Farke über seine Ziele mit der Borussia +++

„Wir wollen für unsere Werte stehen. Wir sollten nicht von irgendwelchen Tabellenpositionierungen reden. Wir müssen uns auf unsere Stärken und Prinzipien berufen und mutig in die neue Saison gehen. Wenn wir das umsetzen, wird sich die Tabelle von allein gut für uns darstellen.“

+++ Farke über den internen Kampf um Spielzeit +++

„Im modernen Fußball kannst du mit Peitsche sowie Furcht und Angst keine Höchstleistungen mehr herauskitzeln. Du musst eine Gruppe führen, die sich nicht nur auf die Spieler beschränkt. Du musst einen ganzen Verein und die Fans auch emotional mitnehmen.“

„Eine Gruppe besteht aus 25 bis 30 Spieler. Alle Spieler wollen jedes Spiel spielen und dann sind es nur elf. Acht davon spielen durch, zwei bis drei haben noch das Gefühl, auf der falschen Position zu spielen oder nicht genug Lob abzukriegen. In einer Gruppe denken maximal zwei bis drei Spieler, dass der Trainer gut ist. Der Rest schwankt zwischen ‚er ist ok‘ und ‚wir wollen ihm am liebsten die Halsschlagader durchbeißen‘. So ist Realität im Fußball.“

+++ Farke über seine Zeit in Norwich +++

„Das Niveau in England ist unfassbar hoch. Alle drei Tage spielst du gegen absolute Top-Teams. Der Druck in England ist zudem deutlich höher als in anderen Ligen. Ich bin unfassbar stolz auf meine Zeit in Norwich, die mich hoffentlich in meiner weiteren Laufbahn weiterbringen wird.“

+++ Virkus über die Verpflichtung von Farke +++

„Daniel bringt Erfahrung aus England mit. Dort ist er mit Norwich City zweimal in die Premier League aufgestiegen. Die Art, wie sie aufgestiegen sind, war besonders. Normalerweise wird viel das Prinzip „Kick and rush“ in der Championship gespielt, Daniel hat mit Norwich eine andere Methode gewählt.

Damit war er äußerst erfolgreich. Daniel hat mir mit seiner Art, den Fußball zu verstehen, imponiert. Auch die Gespräche liefen super und deshalb ist die Wahl auf Daniel gefallen.“

+++ Roland Virkus über die Transferplanungen +++

„Wir sind in vielen Gesprächen mit unseren Spielern. Es gilt in erster Linie darum, unsere aktuelle Basis zu halten. Alles weitere wird man in den nächsten Wochen sehen.“

+++ Daniel Farke zum Kader der Borussia +++

„Ich bin davon überzeugt, eine sehr gute Basis im Kader vorzufinden. Es wird wichtig, eine gesunde Balance zu finden. Insgesamt bietet der Kader ein enormes Potenzial. Klar ist aber auch, dass wir einen guten und erfolgreichen Transfersommer benötigen werden. Wir sind alle überzeugt, dass uns das auch gelingen wird.“

+++ Daniel Farke „voller Vorfreude und Stolz“ +++

„Ich gehe mit einer großen Vorfreude und sehr viel Stolz in die neue Aufgabe. Borussia bringt eine große Tradition mit sich. Dennoch werde ich mit einer großen Portion Demut in die Aufgabe gehen. Ich freue mich auf die Arbeit mit Roland und dem ganzen Team“

+++ Von England über Russland zurück nach Deutschland +++

Farke entschied sich nach seiner Entlassung bei den „Canaries“ für die Herausforderung beim FK Krasnodar. Ohne jedoch ein einziges Spiel an der Seitenlinie gestanden zu haben, löste der Fußballehrer seinen Vertrag aufgrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine auf. Nun unterschrieb Farke ein bis 2025 gültiges Arbeitspapier in Gladbach. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

+++ Die Trainer-Anfänge des Daniel Farke +++

Nach sechs Jahren beim SV Lippstadt wechselte Farke zu Borussia Dortmund, wo er als Trainer der U23 die Vizemeisterschaft in der Regionalliga West feiern konnte. Im Jahr 2017 wagte der 45-Jährige schließlich den Schritt in die EFL Championship. Mit Norwich City gelang ihm der sofortige Aufstieg in die Premier League. Es folgte zwar der Abstieg, doch Farke führte seine Mannschaft danach sofort noch einmal in das englische Oberhaus.

+++ Dann beginnt die Pressekonferenz +++

Die Pressekonferenz im Borussia-Park ist für 11.30 Uhr angesetzt. Dann werden die Fohlen ihren neuen Coach, der seine beiden Co-Trainer Christopher John und Edmund Riemer nach Mönchengladbach mitnehmen wird, offiziell vorstellen.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: