Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

"Ich liebe Leroy": Bayern-Legende Samuel Kuffour schwärmt von Sané - und adelt Sadio Mané

Bundesliga>

"Ich liebe Leroy": Bayern-Legende Samuel Kuffour schwärmt von Sané - und adelt Sadio Mané

Anzeige
Anzeige

Bayern-Legende: Lewy geht

Bayern-Legende: Lewy geht

Bayern-Legende Samuel Kuffour erklärt, warum Robert Lewandowski München verlassen sollte, schwärmt von einem Neuzugang und zeigt die Schwachstelle des Teams auf. Zusätzlich überrascht der Ghanaer bei der Frage nach seinem Lieblingsspieler.
Samuel Kuffour lobt im Interview mit sky Bayerns Transfer Coup um Sadio Mané, befürchtet deshalb aber einen baldigen Lewandowski-Abschied.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bayern-Legende Samuel Kuffour hat sich über die bevorstehende Verpflichtung von Sadio Mané geäußert und diesen in höchsten Tönen gelobt.

„Sadio ist ein fantastischer Typ, eine sehr liebenswerte Person“, schwärmte der 45-Jährige bei Sky. Das Wichtigste sei jedoch, dass der Senegalese stets 120 Prozent auf dem Platz geben würde.

Laut Kuffour könnte der Transfer auch die Attraktivität der Bundesliga in Afrika erhöhen. „Wir brauchen jemanden, der in Afrika ein großer Star ist“, betonte der Champions-League-Sieger von 2001 und wies dabei auf die Vielzahl der Bayern-Fans in Ghana und im Senegal hin.

Samuel Kuffour am 12. Mai 2018
Samuel Kuffour am 12. Mai 2018

Obwohl der ehemalige Innenverteidiger weiterhin afrikanischer Rekordspieler in München ist, findet Kuffour nicht, dass an der Isar dieser Kontinent vernachlässigt wurde. Die Bayern-Legende erinnerte daran, dass Leroy Sané senegalesische Wurzeln habe und es „der Hammer“ sei, wenn der deutsche Nationalspieler in Zukunft mit Mané spielen würde.

Die Zukunft von Lewandowski, Sané und der Mannschaft

Derweil hat Kuffour eine klare Meinung zur Situation von Robert Lewandowski: „Ich denke, dass er den FC Bayern verlassen und zum FC Barcelona gehen wird“, legte sich der 45-Jährige fest. Einen Verbleib des polnischen Torjägers könne er sich nicht vorstellen.

Dafür bereitet ihm die Defensive mehr Sorgen. Unter anderem fehle David Alaba, aber nicht nur in Bezug auf die spielerische Qualität. „Sie brauchen eine große Persönlichkeit in der Abwehr“, machte Kuffour deutlich. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Angesprochen auf seinen Lieblingsspieler nannte der frühere Bayern-Liebling neben Joshua Kimmich auch Serge Gnabry und Leroy Sané.

Kuffour adelt Sané: „Ich liebe Leroy“

„Ich schaue immer die Spiele von Bayern München und muss einfach sagen: Ich liebe Leroy“, meinte Kuffour und ergänzte: „Ich glaube, dass Leroy der beste Spieler der Welt sein kann.“

Über die zuletzt schwächeren Leistungen des Nationalspielers macht sich Kuffour daher auch nicht allzu große Sorgen, Sané habe mit seinen 26 Jahren „noch so viel Zeit, sich zu verbessern“.

Auch bezüglich einer neuen Bayern-Ära bat Kuffour um Geduld. „Wir sollten auch Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic einen Vertrauensvorschuss geben“, forderte der Ghanaer, dessen Sohn „Munich“ heißt - und fügte hinzu, dass er dem Duo nur das Beste wünsche. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: