Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Werder Bremen startet in neue Saison: "Unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen"

Bundesliga>

Bundesliga: Werder Bremen startet in neue Saison: "Unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen"

Anzeige
Anzeige

Aufsteiger Bremen legt los

Aufsteiger Bremen legt los

Aufsteiger Werder Bremen meldet sich zurück, der Traditionsklub legt wieder los - und hofft, eine gute Rolle in der Bundesliga zu spielen.
Auf der Pressekonferenz zum Sieg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga bekommt Ole Werner gleich zweimal eine Bierdusche durch seine Spieler.
SID
SID
von SID

Aufsteiger Werder Bremen meldet sich zurück, der Traditionsklub legt wieder los - und hofft, eine gute Rolle in der Bundesliga zu spielen. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

„Wir wollen nicht nur dabei sein, sondern zeigen, dass wir mithalten können“, sagte Trainer Ole Werner (34) am Rande des Trainingsauftaktes am Mittwoch.

Gegen das Star-Ensemble von Bayern München oder den Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt um Mario Götze wollen die Hanseaten nach einem Jahr in der 2. Liga „unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen“.

Damit dies gelingt, kündigte Werner nach den Neuzugängen Niklas Stark, Amos Pieper und Dikeni Salifou weitere Transfers an. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Lesen Sie auch

„Es ist klar, dass wir noch was machen müssen und machen werden“, sagte Werner, der sich unter anderem noch im Mittelfeld und in der Offensive Verstärkungen wünscht: „Es wird in den nächsten Wochen noch etwas passieren.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: