Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Titel, Treffer und Rekorde: Tormaschine Lewandowski in Zahlen

Bundesliga>

Titel, Treffer und Rekorde: Tormaschine Lewandowski in Zahlen

Anzeige
Anzeige

Titel, Rekorde: Die Lewandowski-Bilanz

Titel, Rekorde: Die Lewandowski-Bilanz

Robert Lewandowski verlässt die Bundesliga nach zwölf Jahren. Beim FC Bayern sorgte er für fast schon unglaublich gute Zahlen und stellte nicht für möglich gehaltene Rekorde auf.
Beim FC Barcelona findet gerade ein großer Umbruch statt! Kommen Bernardo Silva und Robert Lewandowski? Muss Frenkie De Jong den Verein verlassen?
SID
SID
von SID

Bei den Münchnern erzielte er in 375 Spielen wettbewerbsübergreifend 344 Tore. Der SID gibt einen Überblick über die großen Erfolge und Bestmarken des Weltfußballers. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Der Abgang des Polen verlief nicht geräuschlos - bedeutet für den FCB aus sportlicher Sicht aber mit Sicherheit einen signifikanten Einschnitt. Mit einer Ablösesumme von 45 Millionen Euro (fünf Millionen Euro könnten noch dazu kommen) wird er zudem zum teuersten Abgang der Bayern Geschichte. Eine von vielen Bestmarken.

Die Titelsammlung von Robert Lewandowski

Die Liste der Titel, die er nicht geholt hat, wäre kürzer: Zehnmal wurde Lewandowski Deutscher Meister, darunter zweimal mit dem BVB.

In der Triple-Saison 2019/20 holte er zum ersten Mal die Champions League, wurde in diesem und dem folgenden Jahr zum Weltfußballer gewählt und gewann mit den Bayern auch den Titel bei der Klub-Weltmeisterschaft.

In seiner Heimat Polen gewann er die Wahl zum Fußballer des Jahres seit 2011 durchgehend. 13 Torjägerkanonen in verschiedenen Wettbewerben holte er in den zwölf Jahren, die er in der Bundesliga spielte. Weitere Titel: 4x DFB-Pokal, 6x Deutscher Supercup, 1x UEFA-Supercup, 2x Fußballer des Jahres in Deutschland.

Diese Rekorde stellte Lewandowski auf

Die meisten Tore in einer Saison:

Besser als der "Bomber" - in der Saison 2020/2021 verbesserte Lewandowski die 49 Jahre lang gültige Bestmarke von Gerd Müller aus dem Jahr 1972 und erzielte in nur einer Saison 41 Tore, eins mehr als die Stürmer-Legende schlechthin.

Die meisten Tore in einem Kalenderjahr:

Im Kalenderjahr 2021 traf der Pole insgesamt 43-mal in der Bundesliga, erneut ein Treffer mehr als Gerd Müller vor 50 Jahren.

Die meisten Torjägerkanonen:

Siebenmal wurde Lewandowski bester Torschütze der Bundesliga, dieses Mal teilt er sich den Rekord mit dem "Bomber". Fünfmal in Folge diesen Titel zu holen, stellt jedoch wieder eine alleinige Bestmarke dar.

Schnellster Dreier-, Vierer- und Fünferpack

Der Tag, an dem er die Welt zum Staunen brachte: Am 22. September 2015 erzielte der Weltfußballer beim 5:1 gegen Wolfsburg als Einwechselspieler zwischen der 51. und 60. Minute gleich fünf Tore. Mit 8 Minuten und 59 Sekunden war es der schnellste Fünferpack in der Bundesliga-Geschichte, dazu der erste durch einen eingewechselten Spieler. Gleichzeitig gelang dem Polen damit auch der schnellste Hattrick (3:22 Minuten) und der schnellste Viererpack (5:42 Minuten).

Robert Lewandowski lässt sich pünktlich zum Trainingsbeginn wieder an der Säbener Straße blicken. Sein Abgang wird trotzdem immer wahrscheinlicher - auch, weil die Stimmung zwischen ihm und Nagelsmann angespannt sein soll.
05:39
FC Bayern München: Robert Lewandowski nicht glücklich unter Julian Nagelsmann

Bester ausländischer Torschütze:

Am 9. März 2019 löste er Claudio Pizarro als bester ausländischer Torschütze ab und kommt in seiner Zeit bei Bayern und Dortmund insgesamt auf 312 Tore in der Bundesliga. Pizarro steht nach seinem Karrierende 2020 bei 197 Treffer.

Torschützenkönig in allen Wettbewerben:

2019/20 gewann er mit den Bayern nicht nur das Triple aus Pokal, Meisterschaft und Champions League, Lewandowski wurde auch in allen Wettbewerben Torschützenkönig. Das schaffte vor ihm nur Johann Cruyff.

Mr. Champions League:

In seinen ersten 100 Spielen in der Königsklasse gelangen Lewandowski 81 Tore - mehr als Lionel Messi (77) und Cristiano Ronaldo (64).

Treffsicher gegen den BVB:

Gegen seinen Ex-Klub traf Lewandowski besonders gerne - dabei acht Mal sogar mindestens doppelt. Gerd Müller hatte ebenfalls Lieblingsgegner: Gegen den Hamburger SV und Rot-Weiß Essen war er jeweils siebenmal mindestens doppelt erfolgreich.

Kein Kaltstarter:

Achtmal in Folge traf Lewandowski gleich im ersten Saisonspiel. Dazu traf er in der Saison 2019/20 in den ersten elf Saisonspielen und überholte damit Pierre-Emerick Aubameyang und Klaus Allofs.

Längste Torserie in aufeinanderfolgenden Heim- und Auswärtsspielen:

Von Dezember 2020 bis September 2021 traf Lewandowski in 13 Heimspielen in Serie. Bisherige Bestmarke: Gerd Müller und Jupp Heynckes (je 12). Auch bei den Auswärtsspielen hält er mit acht Spielen in Serie den Rekord.

Torjäger in der Fremde:

19 Auswärtstreffer erzielte der Pole in der abgelaufenen Saison, mehr als jeder andere zuvor. Und auch insgesamt hält er natürlich den Rekord mit den meisten Auswärtstoren in der Bundesliga: 128 - deutlich vor Klaus Fischer mit 116 Treffern.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Im Schatten seines Bruders: Michael Rummenige Karl-Heinz Rummenige und sein Bruder Michael prägen die Bundesliga - besonders Karl-Heinz nimmt Einfluss auf den deutschen Rekordmeister.
01:48
SPORT1 Bundesliga Classics: Familienbande Rummenigge