Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Das Geheimnis hinter dem Freistoß von Joshua Kimmich gegen Trapp

Bundesliga>

FC Bayern: Das Geheimnis hinter dem Freistoß von Joshua Kimmich gegen Trapp

Anzeige
Anzeige

Das steckt hinter Kimmichs Freistoß

Das steckt hinter Kimmichs Freistoß

Joshua Kimmich erzielt per Schlitzohr-Freistoß das erste Tor der Saison. Nach dem Spiel verrät er, dass er einen heißen Tipp bekommen hat.
Sie können es also auch ohne Robert Lewandowski: Bayern gewinnt zum Saisonauftakt mit 6:1 gegen Frankfurt und präsentiert sich offensiv bärenstark. Auch Coach Julian Nagelsmann hatte seine Freude.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Sechs Schritte Anlauf, kurz den rechten Arm gehoben - und rein ins Glück! Der erste Torschütze der neuen Bundesliga-Saison stand schon nach fünf Minuten fest.

Joshua Kimmich hatte per direktem Freistoß das 1:0 für den FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt (Endstand 6:1) erzielt und dabei Kevin Trapp völlig auf dem falschen Fuß erwischt. (STIMMEN: „Es entsteht etwas“)

Der Eintracht-Keeper, der auch noch leicht von durch SGE-Fans verursachte Nebelschwaden hinter seinem Tor beeinträchtigt wurde, schaute ziemlich verdutzt aus der Wäsche. Offenbar hatte er mit einer Flanke von Kimmich gerechnet, doch die Bayern hatten Trapp genauestens analysiert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Kimmich bekommt Tipp von Bayern-Co-Trainer

„Dino (Toppmöller, Co- und Standard-Trainer der Bayern) hat es in der Woche schon ein bisschen angekündigt. Wir haben seitliche Freistöße trainiert und er meinte ich soll mal gucken, weil Trapp immer ein bisschen höher steht. Da kann man es mal versuchen“, verriet Kimmich nach der Partie bei DAZN. „Da hab ich mir gedacht, ich probiere es mal.“

Mit Erfolg! Kimmichs halbhoher Ball schlug am Innenpfosten ein, die Tor-Gala war eröffnet. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Nagelsmann: „Großes Lob an meine Trainer-Kollegen“

Auch Julian Nagelsmann freute sich besonders über diesen Führungstreffer und verteilte einen Extra-Orden.

„Großes Lob an Toni Tapalovic (Torwarttrainer der Bayern, Anm. d. Red.). Er hatte das mit Dino abgesprochen, dass wir da vielleicht eine Option haben, weil Kevin bei den Freistößen sehr hoch steht“, erklärte der FCB-Trainer: „Der war eigentlich einen Tick zu weit weg für die Aktion, aber Josh spielt ihn natürlich auch herausragend.“

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Erst am Vormittag habe man sich Trapps Stellungsspiel bei Freistößen noch auf Video angeschaut. „Das klappt natürlich nicht immer und viele werden jetzt vorbereitet sein, aber großes Lob an meine Trainer-Kollegen und auch Josh. Die Ausführung war gut und die Information heute morgen war sehr wertvoll“, freute sich Nagelsmann.

Weniger Grund zur Freude hatte derweil Trapp, der nach dem 0:1 noch fünf weitere Gegentreffer schlucken musste.

Doch immerhin, da war sich DAZN-Experte Sandro Wagner sicher: So einen Freistoß „wird er die nächsten 36 Monate nicht mehr kassieren“.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

3. April 1999: Im hitzigen Duell zwischen Borussia Dortmund und Bayern München ist Oliver Kahn die Reizfigur - und lässt sich von seinen Emotionen verleiten.
01:33
SPORT1 Bundesliga Classics: Oliver Kahn mit Kung-Fu-Tritt in Dortmund