Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Losilla: "Spiel wie letzte Saison gibt es nur einmal"

Bundesliga>

Losilla: "Spiel wie letzte Saison gibt es nur einmal"

Anzeige
Anzeige

Punkte gegen FCB? VfL-Kapitän zweifelt

Punkte gegen FCB? VfL-Kapitän zweifelt

Losilla vom Bundesligisten VfL Bochum glaubt nicht, dass den Westfalen am Sonntag gegen Bayern München ein erneuter Coup gelingen wird.
Losilla glaubt an ein schwieriges Spiel gegen Bayern
Losilla glaubt an ein schwieriges Spiel gegen Bayern
© AFP/SID/INA FASSBENDER
SID
SID
von SID

Kapitän Anthony Losilla (36) vom Bundesligisten VfL Bochum glaubt nicht, dass den Westfalen am Sonntag (17.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Rekordmeister Bayern München ein erneuter Coup wie in der letzten Saison gelingen wird.

„Wir wissen, dass es ein Spiel wie in der letzten Saison nur einmal gibt. Wir werden alles geben, rechnen die drei Punkte aber nicht mit ein“, sagte der Franzose im Interview mit Sportradio Deutschland.

Am 12. Februar hatte der VfL die Stars von der Isar sensationell mit 4:2 bezwungen. "Die Vorfreude ist riesig, da man sich mit den besten Spielern der Welt messen kann", betonte Losilla, "wir werden auch die Unterstützung der Fans brauchen." Die Bochumer starteten in dieser Spielzeit mit zwei Niederlagen.

„Wir spielen ohne Druck“

"Wir waren in den entscheidenden Momenten nicht konzentriert genug. Es waren Kleinigkeiten, die uns die Punkte gekostet haben", resümierte Losilla. Die Erwartungen in dieser Saison seien natürlich höher, aber darauf sei der Klub vorbereitet.

"Mit Bremen und Schalke sind in dieser Saison zwei große Nummern im deutschen Fußball wieder mit dabei. Wenn wir den Fußball der letzten Saison auf den Platz bringen, können wir wieder überraschen. Wir spielen ohne Druck", meinte der Mittelfeldspieler.

Man versuche, die Unruhe so gering wie möglich zu halten. "Wir haben nun zwei schwere Spiele vor der Brust. Selbst wenn wir nach vier Spielen noch keine Punkte haben, haben wir noch genügend Zeit", sagte Losilla. Auch in der letzten Saison hätten die Spieler ein wenig gebraucht, "bis wir unseren Rhythmus gefunden haben. Die Leute müssen geduldig bleiben."

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Giovanni Trapattioni übernimmt am 17. Juni 2005 den Trainerposten bei dem VfB Stuttgart. Zu hohe Ansprüche führen dazu, dass Trapattoni seine erste Entlassung hinnehmen muss.
01:47
SPORT1-Bundesliga-Classics: Giovanni Trapattonis Entlassung beim VfB Stuttgart