Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Schalke ohne Terodde - Werner feiert Startelf-Comeback

Bundesliga>

Bundesliga: Schalke ohne Terodde - Werner feiert Startelf-Comeback

Anzeige
Anzeige

Terodde draußen! Das sagt Trainer Reis

Schalke setzt im Spiel gegen Leipzig auf einen Neuzugang und lässt Simon Terodde auf der Bank. Bei den Sachsen feiert Timo Werner sein Startelf-Comeback.
Würde Marco Rose seine komplette Startelf auf der Pressekonferenz bekanntgeben? Leipzigs Coach reagiert mit Humor.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Am letzten Vorrunden will Schalke 04 gegen RB Leipzig (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) den Negativtrend stoppen - und setzt dabei auf zwei Winter-Neuzugänge.

Sowohl Jere Uronen, der schon beim 0:3 in Frankfurt sein Startelf-Debüt gegeben hatte, als auch Michael Frey stehen in der Startelf der Knappen. (Thon glaubt an Schalke-Wende)

Mittelstürmer Frey, der aus Antwerpen nach Gelsenkirchen gewechselt war, kam in Frankfurt erst in der 82. Minute ins Spiel. Simon Terodde sitzt dagegen nur auf der Bank.

„Wir wissen, was wir an Simon haben. Wir müssen schauen, dass wir immer Frische reinbekommen. Simon hat manchmal Probleme mit dem Knie, aber das hat jetzt keine Roll gespielt. Ich habe mich entschieden, dass wir mit Michael Frey einen Spieler auf dem Platz haben, der ein gutes Anlaufen hat, der aggressiv ist, der den Zuschauer mitreißen kann“, erklärte Trainer Thomas Reis vor dem Spiel bei Sky.

Das sei der Grund gewesen, „das habe ich Simon auch so erklärt, insofern gibt es keine Probleme, weil die Spieler das immer von mir erfahren“, sagte der 49-Jährige weiter.

Bei den Gästen feiert Timo Werner sein Startelf-Comeback. Der Nationalspieler, der sich vor der WM verletzt hatte, war zuletzt beim 1:1 gegen den FC Bayern in der 67. Minute ins Spiel gekommen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der FC Schalke 04 kann nach 30 sieglosen Spielen nur knapp die Einstellung des Uralt-Negativrekord von Tasmania Berlin verhindern. Matthew Hoppe führt die Knappen zum Sieg gegen die TSG Hoffenheim.
01:42
SPORT1 Bundesliga Classics: Schalke 04 verhindert Einstellung des Negativrekords