Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Julian Nagelsmann spricht über Tapalovic-Beben - "weil wir das Gefühl hatten, dass es notwendig ist"

Bundesliga>

FC Bayern: Julian Nagelsmann spricht über Tapalovic-Beben - "weil wir das Gefühl hatten, dass es notwendig ist"

Anzeige
Anzeige

Torwart-Knall: Nagelsmann erklärt sich

Julian Nagelsmann äußert sich zur Freistellung von Toni Tapalovic. Der Bayern-Coach erklärt, dass das „Miteinander“ nicht so entstanden sei, wie es sich die Verantwortlichen vorgestellt hätten.
Der FC Bayern hat seinen Torwarttrainer Toni Tapalovic gefeuert. Damit verliert der verletzte Manuel Neuer einen wichtigen Fürsprecher und Freund und wird es beim Comeback noch schwerer haben.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bayern-Coach Julian Nagelsmann hat kurz vor dem Anpfiff des Hinrunden-Abschlusses gegen den 1. FC Köln erstmals zur Personalie Toni Tapalovic Stellung bezogen. (Kommentar: Neuer-Aus wäre keine Überraschung)

Am Montag hatten die Bayern ihren langjährigen Torwarttrainer wegen „Differenzen über die Art und Weise der Zusammenarbeit freigestellt.

Auf die Sky-Frage, ob das Verhältnis zu Tapalovic zerrüttet gewesen sei, antwortete der FCB-Coach: „Zerrüttet ist ein hartes Wort. Alle Verantwortlichen im Klub haben eine Entscheidung getroffen aufgrund von Dingen, die in der Vergangenheit passiert sind. Alltägliche Dinge.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nagelsmann: „Ich bin keiner, der mit dem Finger auf andere zeigt. Es ist eine Beziehungsebene, es sind immer beide Parteien bzw. in diesem Fall mehrere, die eine tragende Rolle haben. Dieses Miteinander ist nie so entstanden, wie wir Verantwortlichen das uns vorstellen. Darum haben wir diesen Schritt vollzogen.“

Nagelsmann: „Vertrauen ist ein hartes Wort“

Das Wort „Vertrauen“ habe Nagelsmann nicht verwendet, „weil es immer so extrem ist. Tapa hat sicher große Verdienste gehabt, nicht nur mit Manu, sondern auch mit der Mannschaft. Er hat bei Hansi auch eine sehr tragende Rolle gehabt im Trainerteam und viele Erfolge für Bayern gefeiert.“

Man habe die Dinge intern besprochen und die Entscheidung getroffen, „weil wir das Gefühl hatten, dass es notwendig ist. Aus verschiedenen Gründen. Die muss ich gar nicht darlegen. Vertrauen ist ein hartes Wort - ich nenne es Miteinander. Das beschreibt es ganz gut.“ (DATEN: Spielplan der Bundesliga)

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Tapalovic war seit 2011 bei Bayern angestellt. Der Deutsch-Kroate war Manuel Neuer von Schalke 04 zum Rekordmeister gefolgt. Der Kroate gilt als enger Vertrauter des verletzten Keepers, im beruflichen wie privaten Bereich. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)