Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: VfL Bochum 1848 – Hertha BSC, 3:1 (2:0)

Bundesliga>

Bundesliga: VfL Bochum 1848 – Hertha BSC, 3:1 (2:0)

Anzeige
Anzeige

Siegesserie des VfL Bochum 1848 hält

Bundesliga: VfL Bochum 1848 – Hertha BSC, 3:1 (2:0)
Der VfL Bochum befreit sich vorerst aus den größten Abstiegssorgen. Anfangs haben die Bochumer aber Glück, denn der Hertha wird ein Treffer nach VAR-Ansicht zurückgenommen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Beim VfL holte sich Hertha BSC eine 1:3-Schlappe ab. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Bochum die Nase vorn.

Für den Führungstreffer des Gastgebers zeichnete Philipp Hofmann verantwortlich (22.). Die 26.000 Zuschauer hatten sich schon auf die Halbzeitpause eingestellt, da schlug Keven Schlotterbeck noch einmal zu: 2:0 stand es nun aus Sicht des Teams von Coach Thomas Letsch (44.). Mit der Führung für den VfL Bochum 1848 ging es in die Kabine.

Mit dem 3:0 von Hofmann für den VfL war das Spiel eigentlich schon entschieden (56.). Die Hertha stellte in der 64. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Jessic Ngankam, Myziane Maolida und Suat Serdar für Derry Scherhant, Ivan Sunjic und Jean-Paul Boetius auf den Platz. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Thomas Letsch, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Gerrit Holtmann und Takuma Asano kamen für Christopher Antwi-Adjei und Simon Zoller ins Spiel (72.).

Mit Hofmann und Kevin Stöger nahm Thomas Letsch in der 80. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Silvere Ganvoula und Patrick Osterhage. Serdar beförderte das Leder zum 1:3 von Hertha BSC über die Linie (87.). Schlussendlich verbuchte Bochum gegen den Gast einen überzeugenden Heimerfolg.

Der VfL Bochum 1848 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Formkurve des VfL zeigt nach oben, sodass man nach drei Spielen ohne Pleite am Stück über dem Strich steht.

Die Hertha überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

In diesem Sechs-Punkte-Spiel war die Freude des einen das Leid des anderen. Während Bochum sich aus der Abstiegszone verabschiedete und auf Platz 14 kletterte, fiel Hertha BSC in den roten Bereich auf den 17. Rang. Drei Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat die Hertha derzeit auf dem Konto. Fünf Siege, ein Remis und zehn Niederlagen hat der VfL Bochum 1848 momentan auf dem Konto.

Der VfL stellt sich am Mittwoch (20:30 Uhr) bei Bayer 04 Leverkusen vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Hertha BSC den VfL Wolfsburg.