Anzeige

BVB-Aktie bricht nach CL-Aus ein

BVB-Aktie bricht nach CL-Aus ein

Die BVB-Pleite in Lissabon hatte auch negative Auswirkungen auf den Aktienkurs. Der Börsenkurs brach nach dem Champions-League-Aus ein.
Das frühe Ausscheiden aus der Champions League setzt den BVB unter Druck und wirft Fragen in Sachen Kaderplanung auf. Diese Dinge muss Coach Rose abstellen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die bittere 1:3-Niederlage von Borussia Dortmund bei Sporting Lissabon hat die Westfalen nachhaltig getroffen. (Hitzkopf Can: Risiko statt Hilfe)

Nicht nur dass der BVB dadurch schon vorzeitig das Achtelfinale der Champions League verpasste - auch der Aktienkurs knickte ordentlich ein.

Im XETRA-Handel rutschte das Wertpapier der Borussia um satte 4,54 Prozent von 4,55 Euro auf 4,29 Euro ab. Immerhin erholte sich die Aktie später und stieg wieder auf 4,40 Euro.

Als erster deutscher Fußballklub hatte der BVB am 31. Oktober 2000 den Börsengang gewagt. Elf Euro kostete die BVB-Aktie zum Ausgabewert, begab sich über die Jahre aber auf Talfahrt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Alles zur Champions League bei SPORT1