Anzeige

Vom Lieferboten zum Milan-Retter

Vom Lieferboten zum Milan-Retter

Junior Messias lässt den AC Mailand mit seinem ersten Champions-League-Tor weiter vom Achtelfinale träumen. Seine Karriere ist kurios.
Atletico Madrid steht nach fünf von sechs Gruppenspielen auf dem letzten Platz der Gruppe B. Coach Diego Simeone ist sich der Situation bewusst.
. SPORT1
. SPORT1
von Robin Klausmann

Walter Messias Junior - ein Name, der nach Fußballromantik nur so duftet und der seine Prophezeiung am Mittwochabend beim 1:0-Erfolg des AC Mailand gegen Atlético Madrid erfüllte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Denn eben jener Heilsbringer war es, der mit seinem ersten Champions-League-Treffer überhaupt die Hoffnungen der Rossoneri auf einen Achtelfinaleinzug in der Königsklasse am Leben ließ. Das Besondere dabei: Der Tor-Debütant kickte bis vor drei Jahren noch unterklassig.

30 Jahre alt ist Junior Messias bereits und damit eigentlich im perfekten Fußball-Alter. Doch für die Leihgabe des FC Crotone ist es der erste große Verein seiner Karriere, nachdem es zuvor lange Zeit überhaupt nicht nach einer Profikarriere aussah.

Die Fußballer-Laufbahn des Brasilianers begann in seiner Heimatstadt Belo Horizonte, in der Jugend von EC Cruzeiro. Jenem Verein, von dem auch „Il Fenomeno“, Ronaldo, seinen Weg nach Europa fand. Doch im Gegensatz zum späteren Ausnahmestürmer konnte sich Junior Messias dort nicht durchsetzen und wanderte vor zehn Jahren schließlich auf eigene Faust nach Italien aus.

Champions League: Der mühsame Weg in die Serie A

Dort angekommen stand er zunächst vor dem Nichts: Ohne Aufenthaltsgenehmigung, ohne Arbeit und mit Frau und Kind zu Hause, schlug er sich schließlich als Lieferbote für Haushaltsgeräte durch. Vier Jahre ging das so in Turin, ehe sich das Schicksal für ihn zu wenden begann.

Wie durch Zufall wurde dort nämlich sein späterer Förderer, Ezio Rossi, auf den 1,79 Meter großen Fußballer aufmerksam, als er mit seiner Freizeitmannschaft ein Spiel bestritt.

„Er war 22 Jahre als, er glaubte nicht mehr daran“, erklärte Rossi, der Junior Messias schließlich über sein Netzwerk ein Engagement beim Fünftligisten FBC Casale vermittelte. Sein monatliches Anfangsgehalt: 1500 Euro.

Junior Messias kommt bisher auf drei Pflichtspieleinsätze für den AC Mailand
Junior Messias kommt bisher auf drei Pflichtspieleinsätze für den AC Mailand

Ein Wechsel, der sich für beide Seiten auszahlen sollte. Mit 20 Toren schoss er den Klub aus dem Norden Italiens zum Aufstieg, nutzte daraufhin die Gunst der Stunde und wechselte in die Serie D zu Chieri Calcio.

Champions League mit dem AC Mailand

Auch dort konnte er überzeugen, erzielte als offensiver Mittelfeldspieler 14 Treffer in 34 Partien und zog im Jahr darauf weiter zu AC Gozzano, mit denen er schließlich ein weiteres Mal den Sprung in die nächst höhere Spielklasse schaffte.

Es folgte ein Transfer zum FC Crotone, der sensationelle Marsch in die Serie A und anschließend der erste Abstieg seiner noch jungen Profikarriere, ehe der AC Mailand auf ihn aufmerksam wurde. Nun hat er dort in seinem ersten Champions-League-Spiel seinen ersten Treffer erzielt, ein weiterer Meilenstein.

Junior Messias wird nach seinem Siegtor gegen Atlético unter seinen jubelnden Mitspielern begraben
Junior Messias wird nach seinem Siegtor gegen Atlético unter seinen jubelnden Mitspielern begraben

Messias hat aber auch viele Schattenseiten erlebt. Zum Teil selbstverschuldet. „Ich habe früher zu viel gefeiert“, sagt er selbstkritisch.

Autounfall nach durchzechter Hochzeitsfeier

Einmal, nach der Hochzeit seines Bruders, landete er nach einer durchzechten Nacht mit seinem Wagen in einem Feld. Er blieb unverletzt.

Sein Lebenswandel ist längst ein anderer. Er hat eine Frau und zwei Söhne. Er hat seine Ernährung umgestellt, trainiert viel professioneller.

Vor einer Woche schrieb er auf Instagram: „Jede Leistung hängt von unserem Willen und Glauben ab.“

Vom Freizeitkicker zum Champions-League-Helden - mit seinem stetigen Aufstieg vom Fünftligisten in die Königsklasse innerhalb von sechs Jahren hat sich Junior Messias längst einen Traum erfüllt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Und die Erfolgsgeschichte könnte noch weiter gehen: Die Mailänder besitzen für den Spätstarter eine Kaufoption über 5,4 Millionen Euro. Gut möglich, dass das Fußball-Märchen des Junior Messias eine Fortsetzung erfährt.

Alles zur Champions League bei SPORT1