Anzeige

„Fühlt sich an, als wäre er für Ole“

„Fühlt sich an, als wäre er für Ole“

Manchester United gewinnt Spiel eins nach dem Aus von Ole Gunnar Solskjaer. Interimstrainer Michael Carrick widmete den Erfolg dabei seinem Vorgänger.
Ole Gunnar Solskjaer ist nicht mehr länger Trainer von Manchester United. Fünf PL-Pleiten brachten das Fass zum Überlaufen - der Klub zog die Reißleine und trennte sich vom Norweger.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ein Sieg, keine Gegentore und ein vielversprechender Auftritt von Sorgenkind Jadon Sancho - die erste Partie von Michael Carrick als Cheftrainer von Manchester United hätte fast nicht besser laufen können. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Dabei war ein Erfolg der Red Devils beim 2:0-Auswärtssieg gegen Villarreal alles andere als abzusehen. Nach den turbulenten Tagen rund um die Entlassung von Ole Gunnar Solskjaer hatte Carrick nur wenig Zeit, die Mannschaft auf die Spanier einzustellen und zeigte sich nach dem Spiel sichtlich erleichtert. (Bericht: Plötzlich bei United im Fokus)

„Es waren keine einfachen Tage für alle im Verein. Es ist kein wichtiges Ergebnis für mich, sondern für den Verein und die Spieler“, gab der Brite zu Protokoll und widmete den Sieg seinem Vorgänger: „Ich kann es so sehr genießen, aber dieses Ergebnis fühlt sich an, als wäre es für Ole, das kann ich nicht abstreiten.“

Mit seiner Leistung hat sich ManUnited nicht nur das Ticket für das Achtelfinale, sondern auch eine hervorragende Ausgangslage vor dem letzten Spieltag in Gruppe F gebucht. Dort reicht ihnen in der Begegnung gegen die Young Boys Bern nun ein Punkt, um Gruppensieger zu werden. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Initialzündung für Jadon Sancho?

Lichtblicke beim Carrick-Debüt lieferten derweil vor allem zwei Akteure: David de Gea und Jadon Sancho. Während Letzterer unter Solskjaer schon als Millionen-Flop bezeichnet wurde, forderten nicht wenige nach der Gegentor-Flut der vergangenen Wochen bereits eine Wachablösung im Tor der Red Devils. (Bericht: Solskjaers Millionengrab)

Nun straften beide Akteure ihre Kritiker Lügen. Sancho stand über 90 Minuten auf dem Platz und erzielte mit dem 2:0 kurz vor Schluss seinen ersten Treffer für den englischen Rekordmeister, von dessen Wirkung auf den Youngster sein Interimscoach überzeugt ist.

„Das wird Jadon einen enormen Schub geben. Am meisten hat mich sein Einsatz und sein Engagement abseits des Balls gefreut. Manchmal hat er nicht viel vom Ball gesehen, aber er hat seine Arbeit gemacht“, schwärmte Carrick vom 21-Jährigen.

Und auch David de Gea dürfte nach seiner herausragenden Leistung und dem dritten Spiel zu null in dieser Saison Selbstvertrauen getankt haben. Das werden er und sein Team auch gebrauchen können: Am Sonntag trifft Manchester United im Spitzenspiel der Premier League auf den FC Chelsea.

Alles zur Champions League bei SPORT1