Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

FC Bayern: „Wir lieben ihn“ - Salihamidzic schwärmt von Matthijs de Ligt

Champions League>

FC Bayern: „Wir lieben ihn“ - Salihamidzic schwärmt von Matthijs de Ligt

Anzeige
Anzeige

Salihamidzic schwärmt von Star

Salihamidzic schwärmt von Star

Matthijs de Ligt findet beim FC Bayern München allmählich zu alter Stärke. Hasan Salihamidzic hat für den Niederländer warme Worte übrig.
Nach seinem Tor bekam Serge Gnabry ein Küsschen von Leon Goretzka. Anschließend erklärt der Mittelfeldspieler, warum.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Sonderlob für Matthijs de Ligt!

Im Vorfeld des Champions League-Auftritts der Münchner gegen Viktoria Pilsen, das die Bayern am Ende souverän mit 5:0 gewannen, hat sich Hasan Salihamidzic zum Neuzugang geäußert. „Matthijs (de Ligt, Anm. d. Red.) zeigt, welchen Wert er für uns hat. Er wird besser und besser. Wir lieben ihn hier“, schwärmte der Sportvorstand des Rekordmeisters am DAZN-Mikrofon. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Der 23 Jahre alte Innenverteidiger sei „ein super Junge. Wir haben öfter Kontakt gehabt und ich wusste, dass er unbedingt nach München wollte. Er war unser Wunschspieler“, gab der Bayern-Boss offen zu verstehen. Für die Dienste des Niederländers flossen im Juli 67 Millionen Euro von der Isar an Juventus Turin. (Champions League: FC Bayern München - Viktoria Pilsen, ab 18.45 Uhr im LIVETICKER)

Auch Nagelsmann zufrieden mit de Ligt

Am Freitagabend stand der Neuzugang beim Heimsieg gegen Bayer Leverkusen (4:0) zum insgesamt sechsten Mal in der Startelf. Im Anschluss an die Partie lobte auch Trainer Julian Nagelsmann die jüngste Entwicklung des Innenverteidigers. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Als „sehr, sehr gut“ ordnete Nagelsmann dessen Leistung ein: „Er hat eine große Gabe zu wissen, was er perfekt kann und was er nicht ganz so gut kann und dementsprechend sein Spiel anzupassen. Er verfolgt die Stürmer oft bis ins Mittelfeld und lässt sie dann nicht mehr drehen. Und macht dann auch mal ein kleines Foul und rammelt so ein bisschen von hinten. Da ist er sehr unangenehm“, sagte der Bayern-Coach auf SPORT1-Nachfrage.

Alles zur Champions League bei SPORT1