Home>Fußball>Champions League>

Champions League: "Lieber Fußballgott, bitte lass es passieren"

Champions League>

Champions League: "Lieber Fußballgott, bitte lass es passieren"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

„Fußballgott, lass es passieren“

Wembley 2.0? Diese Vorstellung elektrisiert Fußball-Deutschland.
Nach 2013 besteht die nun die Chance auf ein Wiedersehen des FC Bayern mit dem BVB zum Champions-League-Finale im Wembley. Ein Traumszenario für deutsche Fußballfans?
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Die deutsche Fußballwelt fiebert mit, denn sowohl der FC Bayern als auch Borussia Dortmund haben sich ihren Platz im Halbfinale der Champions League gesichert. Eine Neuauflage des legendären Endspiels von 2013 ist möglich.

{ "placeholderType": "MREC" }

Damals standen sich der FC Bayern und Borussia Dortmund im Finale gegenüber, die Münchner holten sich dank eines Treffers von Arjen Robben den Sieg. Wird es dieses Jahr ein Revival geben?

Ein Blick in die Sozialen Medien zeigt: Der Gedanke an ein deutsches Endspiel, das am 1. Juni erneut im legendären Wembley-Stadion stattfindet, lässt die Herzen der Fans höher schlagen.

Fans wünschen sich ein Wembley 2.0

Ein Fan drückte sich auf X ganz deutlich aus: „Wembley 2.0, lieber Fußballgott, bitte lass es passieren“. Die Erinnerungen an 2013 kommen bei vielen Fußball-Begeisterten wieder hoch. Ein anderer X-Nutzer schrieb: „Dieses 2013-Finaltag-Feeling war so mega geil. Jeder hatte entweder Dortmund oder Bayern Trikot an, ach waren das Zeiten“.

{ "placeholderType": "MREC" }

Kurios: Ein Bayern-Fan erklärte, dass er im Finale lieber gegen Dortmund verlieren würde, als gegen PSG das Turnier zu gewinnen. Ein Borusse hingegen fürchtete sich ein wenig: „Natürlich wäre Rache cool, aber nach all den großen Niederlagen gegen Bayern könnte ich eine weitere nicht mehr verkraften.“

Die deutschen Fans hoffen aber nicht nur auf eine Neuauflage von 2013, sie halten sie auch für durchaus realistisch. „Ich sage ganz ehrlich, so hart wie Dortmund und Bayern im Viertelfinale gekämpft und alles reingehauen haben, was sie hatten, halte ich ein 2013 Wembley Reloaded für mehr als möglich“, schrieb ein User bei X.

{ "placeholderType": "MREC" }

Aber nicht nur die Fans wünschen sich einen neuerlichen Wembley-Showdown. Auch die Fußballprominenz hofft darauf, erklärte Manuel Neuer bei DAZN.

Lesen Sie auch

Neuer: „Ich hätte nichts dagegen“

„Auf jeden Fall […] Ich hätte nichts dagegen“, sagte der deutsche Torhüter lächelnd. Sein Mitspieler Thomas Müller zeigte sich bei X ebenfalls hoffnungsvoll. „Der Traum von Wembley lebt!“, schrieb der 34-Jährige. Müller lobte seine Nationalmannschaftskollegen von Real Madrid, allen voran Antonio Rüdiger, und freute sich auf das kommende Duell mit ihnen.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Aufseiten des BVB zeigte sich Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke schon bei der Viertelfinal-Auslosung in Nyon motiviert. „Es wäre eine coole Sache, nochmal gegen die Bayern in Wembley“, sagte Watzke. Er sah dabei vor allem die Chance auf eine Revanche.

Beide deutschen Mannschaften haben im Halbfinale zunächst Heimrecht. Die Bayern eröffnen am Dienstag, dem 30. April, wenn sie gegen Real Madrid antreten. Einen Tag später ist dann der BVB an der Reihe, der PSG empfängt. Eine Woche später finden dann die Rückspiele statt.