Home>Fußball>Champions League>

Alarmierende Worte von Musiala! "Angst gehabt, dass es noch schlimmer wird"

Champions League>

Alarmierende Worte von Musiala! "Angst gehabt, dass es noch schlimmer wird"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Alarmierende Aussagen von Musiala

Jamal Musiala ist nach der Champions-League-Pleite gegen Real Madrid gleich doppelt frustriert. Besonders sein Knie bereitet dem Nationalspieler große Sorgen.
Nach dem bitteren 1:2 gegen Real Madrid spürt Jamal Musiala auch sein zuletzt lädiertes Knie und offenbar, dass er schon länger mit Schmerzmitteln spiele.
SPORT1 Angebote | Anzeige
SPORT1 Angebote | Anzeige
von SPORT1
Jamal Musiala ist nach der Champions-League-Pleite gegen Real Madrid gleich doppelt frustriert. Besonders sein Knie bereitet dem Nationalspieler große Sorgen.

Immer wieder das Knie! Seit Monaten schlägt sich Jamal Musiala mit Problemen herum. Nach dem bitteren 1:2 gegen Real Madrid in der Champions League zeigte sich der Nationalspieler in Diensten des FC Bayern einmal mehr frustriert.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich spiele die letzten Monate mit Schmerztabletten und Spritzen“, offenbarte Musiala nach dem Bayern-Aus im Halbfinal-Rückspiel. Die Schmerzen im Knie habe er auch zum Ende des Spiels gespürt. „Ich habe schon Angst gehabt, dass es noch schlimmer wird. Die letzten fünf Minuten musste ich ein bisschen aufpassen. Es tut schon noch weh. Ich will, dass es endlich mal weggeht.“

Alarmierende Aussagen von Musiala, der in der 85. Minute durch Thomas Müller ersetzt wurde. Auch Leroy Sané plagt sich seit längerem mit Schmerzen herum.

Musiala: Von Real bitter bestraft

Nachdem Musiala im Hinspiel gegen Real Madrid eine starke Leistung gezeigt hatte, wurde er am Mittwoch von den Gegenspielern ziemlich bearbeitet, ehe die Auswechslung in der 85. Minute und das dramatische Ende folgten.

{ "placeholderType": "MREC" }

Umso frustrierter zeigte er sich nach dem Rückspiel. „Das tut richtig weh. Wenn man so nahe dran ist am Weiterkommen“, sagte Musiala und haderte mit den zwei späten Gegentreffern kurz vor Ende der Partie. „Wir haben zwei Fehler gemacht und wurden von Real bitter bestraft.“

Mit dem Sieg zog Real Madrid ins Champions-League-Finale am 1. Juni gegen Borussia Dortmund ein.