Home>Fußball>DFB-Team>

DFB-Team: Große Chance! Von Wirtz erwartet Flick den nächsten Schritt

DFB-Team>

DFB-Team: Große Chance! Von Wirtz erwartet Flick den nächsten Schritt

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Von ihm erwartet Flick den nächsten Schritt

Schon mit 20 zählt Florian Wirtz zu den besten Spielern in der Bundesliga. Anders als bei Bayer Leverkusen hat er sein Potenzial im DFB-Trikot noch nicht entfaltet. Beim Duell mit Japan winkt ihm eine große Chance.
Bundestrainer Hansi Flick hat Ilkay Gündogan als neuen DFB-Kapitän bestimmt. Als Vize-Kapitän gilt es für Joshua Kimmich sich nun zum Wohle der Mannschaft anzupassen.
khau
khau
pberger
pberger
von Kerry Hau, Patrick Berger

Er ist einer der größten Hoffnungsträger Fußball-Deutschlands, sorgt im Wochentakt bei Bayer Leverkusen mit schönen Toren, präzisen Vorlagen und feinen Dribblings für Begeisterung.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das Trikot der Nationalmannschaft dagegen – so der Eindruck – fühlt sich für Florian Wirtz deutlich schwerer an. Seine Leistungen bei den zurückliegenden Länderspielen im Juni? Durchwachsen!

Wie auch seine Gesamt-Bilanz: Von acht Partien hat er keine über 90 Minuten bestritten. Auf ein Tor wartet der Offensivspieler ebenso, er steht immerhin bei zwei Vorlagen – doch die letzte liegt schon fast zwei Jahre (am 11. Oktober 2021 in Nordmazedonien) zurück.

Wirtz beim DFB ausgebremst

Zur Wahrheit gehört auch: Sein im März 2022 zugezogener Kreuzbandriss und die damit verbundene Zwangspause von fast neun Monaten bremste ihn körperlich und mental aus. Wirtz verpasste die WM in Katar, bei der er gerne vor großem internationalem Publikum sein Können unter Beweis gestellt hätte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ein bitterer Rückschlag, der aber nicht mehr rückgängig zu machen ist. Beim DFB hofft und erwartet man, dass Wirtz den nächsten Schritt macht und wie sein gleichaltriger Kollege Jamal Musiala triftige Argumente für einen Stammplatz bei der Heim-EM liefert.

Dazu wird Wirtz am Samstag beim Duell mit Japan in Wolfsburg (20.45 Uhr) die Gelegenheit bekommen. Weil Musiala mit Rückenbeschwerden fehlt, soll Wirtz auf der Zehner-Position beginnen. Schon beim Geheim-Test gegen die U20 am Mittwoch (4:0) setzte Flick ihn auf dieser Position ein.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wirtz winkt große Chance

Nun also die große Chance, sich dem Bundestrainer auch unter echten Wettbewerbsbedingungen zu empfehlen. „Flo ist ein Riesentalent mit enormen Qualitäten“, findet Teamkollege Jonas Hofmann, der mit Wirtz seit dieser Saison auch im Verein zusammenspielt.

Lesen Sie auch

„Das zeigt er in Leverkusen tagtäglich. Ich hoffe, dass er das auch in der Nationalmannschaft tun wird.“ An Ehrgeiz und Engagement mangelt es dem Spielmacher laut Hofmann zumindest nicht.

„Er hat letzte Saison eine schwere Verletzung gehabt und sich da bravourös rausgekämpft. Ich sehe ihn jeden Tag im Kraftraum ackern – vor dem Training, nach dem Training“, lobt der frühere Gladbach-Profi.

„Er gibt uns viel Spielfreude und Flexibilität, weil er einfach durch seinen tiefen Körperschwerpunkt viele Eins-gegen-Eins-Duelle lösen kann. Er ist mit dem Ball unfassbar schnell.“ Das will nun auch Flick von Wirtz sehen – am besten schon gegen die Japaner!