Home>Fußball>DFB-Team>

U17-WM: „Jungs geben ihr Herz für unser Land“ - Bundestrainer Wück verneigt sich

DFB-Team>

U17-WM: „Jungs geben ihr Herz für unser Land“ - Bundestrainer Wück verneigt sich

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

„Jungs geben Herz für unser Land“

Trainer Christian Wück unterstreicht nach dem Finaleinzug bei der WM die totale Identifikation seiner U17-Spieler mit ihrem Heimatland Deutschland.
Die deutsche U17 Nationalmannschaft gewann das Viertelfinale gegen die überlegenden Spanier mit 1:0. Wenige Tage nach der Partie äußert sich Nationalspieler und Barca-Juwel Noah Darvich zum Weiterkommen.
. SID
. SID
von SID

DFB-Trainer Christian Wück hat nochmals die totale Identifikation seiner U17-Spieler mit ihrem Heimatland Deutschland unterstrichen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Rassistische Kommentare von ein paar Idioten werden wir nicht verhindern können. Die Jungs geben ihr Herz für unser Land“, sagte der Coach nach dem Einzug seines Teams ins U17-WM-Finale durch ein 4:2 im Elfmeterschießen gegen Argentinien. Nach 90 Minuten hatte es 3:3 (1:2) gestanden.

Wück weiter: „Sie sind alle in Deutschland geboren und stolz darauf, mit dem Adler auf der Brust spielen zu können.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Mit Blick auf die Anfeindungen in Sozialen Medien im Verlaufe des Turniers meinte der 50-Jährige: "Wenn man diesen Idioten noch mehr Raum bietet, haben sie genau das erreicht, was sie wollen."

Nach dem Achtelfinalerfolg gegen die USA (3:2) hatte es unter einem Foto von deutschen Spielern Hasskommentare im Netz gegeben.