Home>Fußball>DFB-Team>

Nationalmannschaft: Dieses Duo fordert Matthäus für das DFB-Team

DFB-Team>

Nationalmannschaft: Dieses Duo fordert Matthäus für das DFB-Team

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Matthäus fordert Duo für‘s DFB-Team

Lothar Matthäus zeigt sich nach dem Sieg des VfB Stuttgart gegen Werder Bremen beeindruckt von den Schwaben - und legt Bundestrainer Julian Nagelsmann ein VfB-Duo ans Herz.
Deniz Undav macht mit acht Toren in zehn Bundesligaspielen weiter auf sich aufmerksam. Eigentlich fehlt nur noch die Einladung zum DFB - Wann wird Julian Nagelsmann tätig?
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Der VfB Stuttgart hat am Samstag mit einem 2:0-Sieg gegen Werder Bremen seinen positiven Lauf bestätigt und Tabellenplatz drei gefestigt. Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus lobte die Entwicklung der Schwaben in höchsten Tönen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Die Mannschaft wirkt eingespielt, sie zeigt Zusammenhalt und Spielfreude. Man merkt ihr die Handschrift von Sebastian Hoeneß an“, erklärte der 62-Jährige in seiner Sky-Kolumne. „Der VfB steht zurecht auf Platz drei. Natürlich müssen sich die Schwaben noch gegen Leverkusen und in München beweisen, aber auch in diesen Spielen traue ich ihnen etwas zu.“

Wird VfB-Duo für Nagelsmann interessant?

Auch in Hinblick auf die Heim-EM im kommenden Jahr könnte ein VfB-Duo in den Fokus von Bundestrainer Julian Nagelsmann geraten, so Matthäus: „Führich wurde schon zweimal zur Nationalmannschaft eingeladen, und auch Undav gilt es, im Blickfeld zu haben. Wenn sie weiterhin so performen und Stuttgart sich oben festbeißt, muss man sich Gedanken über sie machen. Beide haben ihre Fähigkeiten, man sollte sie im Blickfeld für den erweiterten EM-Kader haben.“

Deniz Undav steuerte in der laufenden Bundesliga-Saison bereits acht Tore und zwei Assists bei. Auch gegen Bremen erzielte er erneut das 1:0 wie in der Vorwoche in Frankfurt, sein kongenialer Sturmpartner Serhou Guirassy stellte per Elfmeter den 2:0-Endstand her.