Anzeige

CR7 stellt Tore-Weltrekord ein

CR7 stellt Tore-Weltrekord ein

Portugals Cristiano Ronaldo egalisiert den Tor-Weltrekord des Ex-Bundesliga-Profis Ali Daei. Auch die Bestmarke eines weiteren Bayern-Stars muss dran glauben.
Durch zwei Tore im letzten EM-Gruppenspiel gegen Frankreich hat Cristiano Ronaldo die seit 2006 ewig erscheinende Bestmarke von Ali Daei egalisiert, zudem knackt CR7 auch einen anderen Rekord.
. SPORT1
von SPORT1
am 24. Juni

Da pulverisiert Cristiano Ronaldo die nächste Bestmarke - und stellt zudem den Tore-Weltrekord ein: (Alles Wichtige zur EM)

Durch zwei Tore auch im letzten EM-Gruppenspiel gegen Frankreich hat der Fußball-Superstar und Kapitän Portugals mit nun 109 Treffern in 178 Länderspielen die seit 2006 ewig erscheinende Bestmarke von Ali Daei egalisiert, der CR7 auch direkt via Instagram gratuliert.

"Glückwunsch an Cristiano. Ich fühle mich geehrt, dass diese bemerkenswerte Leistung Ronaldo gehört", schrieb der 52 Jahre alte Iraner und würdigte Ronaldo als "großen Champion des Fußballs" sowie "fürsorglichen Humanisten, der Leben auf der ganzen Welt inspiriert und beeinflusst".

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der frühere Bundesliga-Profi (FC Bayern, Arminia Bielefeld und Hertha BSC) hatte in 149 Länderspielen genauso oft genetzt.

Ronaldo hängt Klose ab

Zudem war Ronaldo, der nun auf fünf Turniertreffer kommt, zum nunmehr 21. Mal bei einer Welt- oder Europameisterschaft erfolgreich und ist jetzt alleiniger Rekordhalter vor Miroslav Klose, der in beiden Wettbewerben 19 Mal genetzt hatte. (SERVICE: Der Spielplan der EM)

In der europäischen Torjägerliste bei Großturnieren folgen mit Gerd Müller (18) und Jürgen Klinsmann (16) gleich zwei weitere Deutsche. (NEWS: Alles zum DFB-Team)

In der ewigen EM-Torjägerliste baute CR7 seine Führung ebenso aus, wo er nun auf 14 Tore kommt. Zweiter ist weiterhin Frankreichs Ikone Michel Platini (9), der sämtliche Tore bei der Heim-EM 1984 erzielt hatte.

Cristiano Ronaldo ist weiter auf der Jagd nach Rekorden. Nicht auf dem Platz, sondern auch in Sachen Social Media besticht er mit seinen Zahlen.
00:52
Rekordjagd geht weiter: Ronaldo erreicht neue Sphären

Ronaldo: Rekorde ohne Ende

Ronaldo verwandelte gegen Frankreich gleich zwei Foulelfmeter (31. und 60. Minute) zum zwischenzeitlichen 1:0 und 2:2 - ausschließlich bei einer EM erzielte der 36-Jährige damit seine Treffer 13 und 14 und führte Portugal damit zugleich ins EM-Achtelfinale. (EM: Alle Tabellen der EM 2021)

Erst am Samstag im zweiten EM-Gruppenspiel bei der 2:4-Niederlage gegen Deutschland hatte Ronaldo zum wiederholten Mal Geschichte geschrieben: Der Goalgetter von Juventus Turin, unlängst zum ersten Spieler in der EM-Geschichte aufgestiegen, der nunmehr an insgesamt fünf Turnieren teilnahm (2004, 2008, 2012, 2016 und 2020), schraubte hier bereits seine Bilanz als alleiniger EM-Rekordtorschütze auf zwölf Treffer, die er nun abermals toppte.

Nebenbei überwand der fünfmalige Weltfußballer noch seinen Fluch in den Duellen mit dem DFB-Team, gegen das er zuvor im Abschluss stets leer ausgegangen war. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Meiste Tore für die Nationalmannschaft im Überblick:

1. Cristiano Ronaldo (Portugal) 109/178*
1. Ali Daei (Iran) 109 Tore/149 Spiele
3. Mokhtar Dahari (Malaysia) 89/142
4. Ferenc Puskas (Ungarn) 84/85
5. Godfrey Chitalu (Zambia) 79/111
6. Hussein Saeed (Irak) 78/137
7. Pele (Brasilien) 77/92
8. Ali Mabkhout (Vereinigte Arabische Emirate) 76/92*
9. Kunishige Kamamoto (Japan) 75/76
9. Bashar Abdullah (Kuwait) 75/134
11. Sunil Chhetri (Indien) 74/118*
12. Lionel Messi (Argentinien) 73/147*
...
14. Miroslav Klose (Deutschland) 71/137
...
18. Robert Lewandowski (Polen) 69/122*

*Spieler noch aktiv

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: