Irre! Schick trifft aus 45 Metern

Irre! Schick trifft aus 45 Metern

Patrik Schick verdirbt Schottland den EM-Auftakt und sorgt mit seinem Doppelpack für den tschechischen Erfolg. Das zweite Tor fällt aus 45 Metern.
Patrik Schick lässt Tschechien mit zwei Treffern jubeln
Patrik Schick lässt Tschechien mit zwei Treffern jubeln
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 14. Juni

25 Jahre haben die Schotten bei Europameisterschaften gänzlich gefehlt - und nun gab es zum EM-Auftakt gegen Tschechien ein ernüchterndes 0:2 (0:1). (Der Spielverlauf zum Nachlesen im LIVETICKER)

Personell mussten die Gastgeber eine wichtige Stütze ersetzen. Kieran Tierney vom FC Arsenal fiel als linker Innenverteidiger in der angestammten Dreierkette angeschlagen aus. Somit formierte Nationaltrainer Steve Clarke seine Defensive notgedrungen um.

Robertson hat Führung auf dem Fuß

Vor lautstarken 9847 schottischen Fans im heimischen Hampden Park spielte sich zunächst wenig vor den Toren ab. Die erste gute Gelegenheit hatte nach etwas mehr als einer halben Stunde Andy Robertson (32.). Sein Schuss aus 15 Metern lenkte Tomas Vaclik aber über die Latte.

Kurz vor der Pause schockte Patrik Schick die Schotten mit seinem Kopfballtreffer (42.). Der Stürmer von Bayer Leverkusen setzte sich nach einer Flanke von Vladimir Coufal stark gegen zwei Verteidiger durch und brachte Tschechien somit in Front. (Tabelle & Gruppen der EM 2021)

Schick trifft traumhaft

Nach dem Seitenwechsel scheiterte Jack Hendrys aus 18 Metern an der Latte (48.) und gleich danach parierte Schlussmann Vaclik einmal mehr ganz stark, der ein Eigentor von Tomas Kalas gerade noch verhinderte (49.).

Schick machte es auf der anderen Seite besser - und wie! Im Konter sieht der Leverkusener früh, dass David Marshall weit vor seinem Kasten steht, und überwindet den schottischen Torwart mit einem nahezu perfekten Abschluss aus 45,5 Metern zum 2:0 (52.).

"Ich hatte diese Idee schon in der ersten Halbzeit. Als der Ball kam, habe ich gesehen, dass der Torwart zu weit vorne steht, und es einfach versucht", sagte Schick in der BBC über seinen Traumtreffer. "Der Sieg war sehr wichtig, wir sind glücklich."

Schick schreibt Geschichte

Aus solch einer Entfernung traf seit der detaillierten Datenerfassung (1980) bei einer EM-Endrunde noch niemand. Zudem ist Schick der erste Spieler, der seit Tomas Rosicky bei der WM 2006 zwei Tore bei einem großen Turnier für Tschechien erzielt hat.

Die Bravehearts waren um eine schnelle Reaktion bemüht. Der Ball wollte aber nicht ins Tor. Damit war die Niederlage zum Auftakt besiegelt. "Wir hätten beide Tore verhindern können, auch wenn der zweite Treffer ein toller Schuss war", erklärte Schottlands Mittelfeldspieler John McGinn. "Wir selbst hatten genug Chancen. Es war das erste Spiel, wir müssen das jetzt abschütteln." (Spielplan & Ergebnisse der EM 2021)

Tschechien übernahm mit dem Sieg nun zunächst die Führung in Gruppe D vor England, das gegen Kroatien (1:0) gewonnen hatte. Die Tschechen um Kapitän Vladimir Darida von Hertha BSC haben somit die perfekte Ausgangslage für den Einzug in die K.o.-Runde. Den Schotten droht auch bei der dritten EM-Teilnahme nach 1992 und 1996 das frühe Aus. 

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: