Dembélé-Schock! Alles viel schlimmer

Dembélé-Schock! Alles viel schlimmer

Für Ousmane Dembélé ist bei Frankreich das EM-Aus besiegelt. Doch nun wird beim Star des FC Barcelona das noch viel schlimmere Ausmaß der Verletzung bekannt,
Die Europameisterschaft ist für Ousmane Dembélé zu Ende. Der junge Flügelspieler fehlt Frankreich verletzungsbedingt.
EM-Aus für Dembélé
00:29
Lisa Obst
von SPORT1
am 22. Juni

Jetzt kommt es noch viel dicker -und das nicht nur für Frankreich bei der EM: (SERVICE: Der Spielplan der EM)

Am Montag war bekannt geworden, dass sich Ousmane Dembélé beim 1:1 gegen Ungarn verletzt hatte - für die Offensiv-Raketen ist das kontinentale Turnier damit bereits beendet! (NEWS: Alles zur EM)

Doch nun wurde das genaue Ausmaß der Blessur bekannt - und das sorgt für eine noch bittere Perspektive: Wie die L’Équipe berichtet, muss Dembélé an der Bizepssehne im rechten Knie operiert werden - der Flügelstürmer des FC Barcelona und frühere Dortmunder dürfte damit für vier Monate ausfallen.

Überraschung im Duell der deutschen Gruppengegner: Frankreich kommt gegen Ungarn nur zu einem Remis. Nach Rückstand gleicht Antoine Griezmann in der zweiten Hälfte aus.
04:04
Ekstase in Budapest! Ungarn ärgert den Weltmeister

EM für Dembélé schon beendet

Wie es zu der Verletzung kam? Dembélé hatte in der 57. Minute Adrien Rabiot ersetzt und danach auch gleich viele Offensivimpulse gesetzt. 

Der 24-Jährige traf unter anderem in der 59. Minute nach einer Einzelaktion den Pfosten. 

Doch in der 87. Minute musste der Franzose dann schon wieder das Feld verlassen und wurde durch Thomas Lemar ersetzt. (EM: Alle Tabellen der EM 2021)

Tätigt der FC Barcelona einen Panik-Verkauf? Laut Berichten der Tageszeitung Sport schielt Juventus darauf, Ousmane Dembélé im Sommer 2022 ablösefrei zu verpflichten.
01:31
Barca-Panik wegen Dembélé?

OP und monatelange Zwangspause

Der Grund: Dembélé hat sich verletzt - und das schlimmer als erst angenommen. (NEWS: Alles zum DFB-Team)

Zunächst ging man bei der französischen Nationalmannschaft davon aus, dass Dembélé "einen Schlag auf die Kniesehne" erlitt, wie Trainer Didier Deschamps nach der Begegnung erklärte. (SERVICE: Der Spielplan der EM)

Nach Berufung auf Röntgenuntersuchungen hatte der französische Fußball-Verband FFF schon am Montag eine Knieverletzung bestätigt und erklärt, die Dauer der Genesung sei mit einem Verbleib bei der Mannschaft nicht vereinbar.

Nun fehlt Frankreich im Rennen um den Titel nicht nur ein wichtiger Faktor, sondern Barca für den Saisonstart auch eine Offensivkraft.

Und: Es ist nicht das erste Mal, dass Dembélé längerfristig ausfällt. (HINTERGRUND: Dembélé, die ausgebremste Flügelrakete)

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: