Home>Fußball>EM 2024>

Nächster EM-Fahrer fix! Oma Lotti verkündet für DFB-Team

EM 2024>

Nächster EM-Fahrer fix! Oma Lotti verkündet für DFB-Team

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nächster EM-Fahrer verkündet

Nach der Nominierung von BVB-Star Nico Schlotterbeck für die EM gibt der DFB nun einen weiteren Spieler bekannt - durch eine höchst rüstige Seniorin.
Nach der Nominierung von BVB-Star Nico Schlotterbeck für die EM gibt der DFB nun einen weiteren Spieler bekannt - durch eine höchst rüstige Seniorin.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Der nächste Spieler-Name ist raus und hat sein Ticket für die Heim-Europameisterschaft 2024 (14. Juni bis 14. Juli) in der Tasche! Nach der Nominierung von Borussia Dortmunds Innenverteidiger Nico Schlotterbeck hat Bundestrainer Julian Nagelsmann auch Jonathan Tah von Meister Bayer Leverkusen für den Kader der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft benannt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montagvormittag auf Instagram bekannt. Dabei wurde eine 93 Jahre alte Seniorin mit dem Namen „Oma Lotti“ von Pfleger und TikToker Rashid Hamid, Geschäftsführer der Firma Pflege Smile, als Überbringerin der Nachricht in einem launigen Video in Szene gesetzt.

EM-Kader: Nagelsmann beruft Tah

Die rüstige und fröhliche Dame trägt dabei selbst ein Deutschland-Trikot mit ihrem Schriftzug und der Nummer 93, witzelt mit Hamid („Jaja, das kann ich tragen“), ehe sie ein Bild mit Tahs Konterfei aus einem von ihrer Pflegekraft mitgebrachten Torten-Karton nimmt.

„Da ist ein Bild von dem Herrn drauf, der für die deutsche Nationalmannschaft spielen darf“, sagt Hamid zu Lotti.

{ "placeholderType": "MREC" }

Allerdings hat die betagte Dame Schwierigkeiten, den Leverkusener zu erkennen. „Das bist du!“, sagt sie zu Hamid und empfiehlt dann Tah, dieser solle sich den Bart abrasieren: „Der muss sich schneiden!“

Lesen Sie auch

Schlotterbeck-Nominierung in der Tagesschau

Zur Erklärung: Bis zur offiziellen Nominierung des vorläufigen deutschen EM-Kaders am Donnerstag (16. Mai / 13 Uhr) in Berlin plant der Verband in den kommenden Tagen, weitere Spielernamen durch Medien, Prominente, Influencer und Fans vorab zu veröffentlichen - und geht damit völlig neue Wege.

So war die Schlotterbeck-Personalie zunächst nach einem Bericht der Tagesschau bekanntgegeben worden.

Der DFB teilte den Bericht kurze Zeit später in einer Instagram-Story, verlinkte dazu Schlotterbecks Account.

{ "placeholderType": "MREC" }

Mit dem neuen Vorgehen bei der Bekanntgabe soll verhindert werden, dass - wie vor den zurückliegenden Länderspielen geschehen - Personalien über andere Kanäle an die Öffentlichkeit gelangen.

Der nächste deutsche EM-Fahrer steht fest
Der nächste deutsche EM-Fahrer steht fest

Schlotterbeck war wie alle anderen BVB-Profis mit Ausnahme von Stürmer Niclas Füllkrug zuletzt nicht für die Länderspiele gegen Frankreich und die Niederlande nominiert worden, bei denen die deutsche Mannschaft überzeugt hatte.