Home>Fußball>EM 2024>

EM 2024: Kroos lässt Spanier nach furiosem DFB-Auftakt betteln

EM 2024>

EM 2024: Kroos lässt Spanier nach furiosem DFB-Auftakt betteln

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Kroos lässt Spanier betteln

Die deutsche Nationalmannschaft überzeugt beim EM-Auftakt gegen Schottland auf ganzer Linie. Besonders die Zahlen von Toni Kroos lassen die Zuschauer ungläubig zurück. In Spanien beginnt man jetzt sogar zu betteln.
Das Auftakt-Spiel der UEFA EURO 2024 hat das DFB-Team souverän mit 5:1 gegen Schottland gewonnen. Toni Kroos will dennoch noch nicht von einem Flow sprechen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Die deutsche Nationalmannschaft überzeugt beim EM-Auftakt gegen Schottland auf ganzer Linie. Besonders die Zahlen von Toni Kroos lassen die Zuschauer ungläubig zurück. In Spanien beginnt man jetzt sogar zu betteln.

Noch maximal sechs Spiele hat Toni Kroos vor sich, bevor der Chefstratege der deutschen Nationalmannschaft seine Fußballschuhe für immer an den Nagel hängt. Nach der phänomenalen Vorstellung im EM-Auftaktspiel gegen Schottland dürfte sein nahendes Karriereende für einige Fans zu früh kommen. Speziell in Spanien will man den Mittelfeldstar jetzt offenbar umstimmen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Kroos scheint in der Form seines Lebens zu sein, gewann vor wenigen Wochen seinen insgesamt sechsten Champions-League-Titel und lieferte nun auch beim historischen EM-Auftakt der deutschen Mannschaft Rekordzahlen ab. Die DFB-Stars schossen die Schotten förmlich mit 5:1 aus der Münchner Arena.

Rekordzahlen für die Ewigkeit

Kroos überragte dabei im Mittelfeld der deutschen Mannschaft mit einer Passquote von 99 Prozent (!), spielte insgesamt nur einen Fehlpass! Zudem leitete er sowohl das 1:0 als auch das 2:0 mustergültig ein. Zahlen, die sein beschlossenes Karriereende ad absurdum führen.

Kein Wunder also, dass der Ex-Madrilene besonders in Spanien förmlich angebettelt wird, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken. So schreibt die spanische Sportzeitung Marca noch am Abend nach Abpfiff des EM-Eröffnungsspiels: „Kroos, denk darüber nach: Geh noch nicht, bitte geh nicht!“

{ "placeholderType": "MREC" }

Es ist jedoch fraglich, ob Kroos dieser Charmeoffensive erliegen wird. Kürzlich hatte er in einem Interview mit dem kicker betont, er wolle als Toni Kroos in Erinnerung bleiben, „der zum Schluss seine beste Saison für Real gespielt hat. Das habe ich geschafft. Dass viele Menschen meinen, der Zeitpunkt käme zu früh, sehe ich als Kompliment.“

Dies dürfte in Spanien keinen interessieren. Im Gegenteil, beim nächsten Meisterstück könnten die flehenden Stimmen sogar noch lauter werden.