Home>Fußball>EM 2024>

EM 2024: Yamal kopiert sein eigenes Traumtor

EM 2024>

EM 2024: Yamal kopiert sein eigenes Traumtor

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Yamal kopiert sein eigenes Tor

Lamine Yamals Tor im EM-Halbfinale gegen Frankreich war nicht nur aufgrund seiner Schönheit etwas Besonderes. Der Barca-Star hatte bereits zuvor auf fast identische Weise gegen Frankreich getroffen.
Spaniens Lamine Yamal trifft im Halbfinale der UEFA EURO 2024 zum 1:1-Ausgleich. Kommentator Christian Straßburger ist aus dem Häuschen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Lamine Yamals Tor im EM-Halbfinale gegen Frankreich war nicht nur aufgrund seiner Schönheit etwas Besonderes. Der Barca-Star hatte bereits zuvor auf fast identische Weise gegen Frankreich getroffen.

Mit seinem spektakulären Treffer wurde Lamine Yamal jüngster Torschütze der EM-Geschichte. Beim 2:1 im Halbfinale gegen Frankreich erzielte der Teenager mit nur 16 Jahren und 362 Tagen in der 21. Minute den Treffer zum 1:1. Yamal, der folgerichtig auch als „Man of the Match“ geehrt wurde, löst den Schweizer Johan Vonlanthen ab, der bei der EM 2004 im Alter von 18 Jahren und 141 Tagen getroffen hatte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Sein Tor war aber nicht nur wegen seiner Schönheit oder wegen des damit verbundenen Rekords etwas Besonderes.

Déjà-vu für die Franzosen

Gegen die Franzosen hat Barcas Youngster nämlich schon einmal ein nahezu identisches Traumtor erzielt. Die Parallelen könnten kaum größer sein. Beide Tore fielen in einem Halbfinale, gegen den gleichen Gegner und fast auf die gleiche Art und Weise. Ein Déjà-vu für die Franzosen.

Am Dienstagabend zog das Juwel mit einem Traumsolo von der rechten Strafraumkante in die Mitte und schloss mit seinem starken linken Fuß ab. Der Ball prallte im langen Eck vom Innenpfosten ins Tor - und ließ die Spanier jubeln.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei der U17-Europameisterschaft vor knapp einem Jahr traf Yamal auf fast dieselbe Weise. Schon damals schlenzte er den Ball von der rechten Seite mit dem linken Fuß ins linke Toreck. Der einzige Unterschied: Es war seinerzeit das Führungstor, und es reichte nicht zum Weiterkommen. Weil Frankreich das Spiel noch auf 1:3 drehte, schied Spanien aus.

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Yamal traf für die U17 in fünf Spielen viermal und wurde gemeinsam mit seinem Landsmann Marc Guiu sowie den beiden Deutschen Paris Brunner und Robert Ramsak Torschützenkönig.

Diesmal hatten die Spanier und Yamal das bessere Ende für sich und zogen durch den 2:1 Sieg ins Finale ein. Einen Tag vor dem Endspiel feiert das spanische Wunderkind seinen 17. Geburtstag. Im Finale trifft Spanien auf die Niederlande oder England (Ab 21 Uhr im LIVETICKER).