Anzeige
Home>Fußball>Nations League>

Nations League: Hansi Flick beruft DFB-Kader - Hummels, Can und Terodde fehlen

Nations League>

Nations League: Hansi Flick beruft DFB-Kader - Hummels, Can und Terodde fehlen

Anzeige
Anzeige

Flick verzichtet auf BVB-Duo

Flick verzichtet auf BVB-Duo

Der DFB hat das Aufgebot von Hansi Flick für die anstehenden Nations-League-Partien bekanntgegeben. Mats Hummels und Emre Can fehlen ebenso wie Simon Terodde.
Bundestrainer Hansi Flick ist mit der deutschen Gruppe bei der WM in Katar zufrieden. Zudem ruft er das klare Ziel für das Turnier aus.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bundestrainer Hansi Flick hat am Donnerstag seinen Kader für die ersten vier Spiele in der Nations League bekanntgegeben. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Nations League)

Der ehemalige Bayern-Coach setzt dabei auf acht Profis des Deutschen Meisters aus München. Von Borussia Dortmund sind aus dem aktuellen Kader mit Julian Brandt und Marco Reus lediglich zwei Spieler dabei. (Alle News und Hintergründe zur deutschen Nationalmannschaft)

Vom BVB fehlen Mats Hummels und Emre Can. Mit Nico Schlotterbeck, Niklas Süle und Karim Adeyemi sind aber drei künftige Dortmunder berufen worden.

Flick öffnet Tür für Terodde

Die Abwesenheit von Marc-André ter Stegen war bereits im Vorfeld abgesprochen worden. Simon Terodde, Zweitliga-Torschützenkönig von Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04, wurde ebenfalls nicht berücksichtigt.

Matthias Ginter, der im Sommer von Borussia Mönchengladbach zum SC Freiburg wechselt, wurde ebenso nicht benannt. Im Vergleich zum Aufgebot für den Auftakt ins WM-Jahr Anfang des Jahres gibt es sechs personelle Änderungen.

„Der Kader ist vom Stamm her das Maß aller Dinge“, betonte Bundestrainer Hansi Flick, „trotzdem hat jeder die Chance, sich reinzuspielen. Die Tür ist auf.“ Übrigens auch für Zweitliga-Schützenkönig Simon Terodde von Schalke 04, wie Flick bestätigte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Im Vergleich zu den März-Länderspielen kehrt ein Bayern-Quartett mit Süle, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry erwartungsgemäß in den 26er-Kader zurück. Auch Reus, Adeyemi, Jonas Hofmann, Lukas Klostermann und Torwart Oliver Baumann feiern ein Comeback.

Im Vergleich zum letzten Lehrgang finden ter Stegen (geschont), Ginter, Christian Günter, Robin Koch, Julian Draxler (verletzt), Florian Neuhaus und Julian Weigl keine Berücksichtigung mehr. Florian Wirtz (Kreuzbandriss) muss passen, EM-Entdeckung Robin Gosens wurde nicht nominiert.

Nations-League-Spiele gegen Italien, England und Ungarn

„Ich verstehe jeden, der enttäuscht ist“, sagte Flick. Seine Nominierungskriterien? „Wir haben den Spielern ganz klar gesagt, was wir erwarten: dass sie Spielpraxis und Rhythmus haben, dass sie eine Entwicklung machen.“

Bevor Flick sein Team am 30. Mai im Home Ground in der World of Sports von Partner adidas in Herzogenaurach versammelt, steht vom 23. bis 27. Mai noch ein Kurztrainingslager in Marbella auf dem Programm.

Der viermalige Weltmeister startet am 4. Juni in Bologna gegen Europameister Italien in die Nations League. Weitere Gegner im Juni sind England (7. Juni/München), Ungarn (11. Juni/Budapest) und erneut Italien (14. Juni/Mönchengladbach). (DATEN: Tabellen der Nations League)

Das deutsche Aufgebot:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt), Oliver Baumann (TSG Hoffenheim)

Abwehr: Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Thilo Kehrer (Paris St. Germain), Lukas Klostermann (RB Leipzig), David Raum (TSG Hoffenheim), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), Niklas Süle (Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld/Angriff: Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Serge Gnabry (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Joshua Kimmich (Bayern München), Jamal Musiala (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), Marco Reus (Borussia Dortmund), Leroy Sané (Bayern München), Anton Stach (FSV Mainz 05), Timo Werner (FC Chelsea)

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)