Anzeige
Home>Fußball>Nations League>

"Upamecano wirkt verloren": Presse kritisiert Bayern-Star bei Frankreich

Nations League>

"Upamecano wirkt verloren": Presse kritisiert Bayern-Star bei Frankreich

Anzeige
Anzeige

Heftige Kritik an Upamecano

Die französische Nationalmannschaft verliert gegen Dänemark. Als Folge muss sie sich der Kritik der Presse hingeben, die von einer „riesigen Baustelle“ in der Verteidigung schreibt, wo Upamecano „überfordert“ sein soll. Die Pressestimmen.
Kylian Mbappé kommt einfach nicht zur Ruhe: Nach dem Drama rund um Paul Pogba gibt es aktuell Unruhen über seine Bildrechte im Nationalteam. Frankreich-Coach Didier Deschamps versucht zu schlichten.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die französische Nationalmannschaft geht bei der Weltmeisterschaft in Katar als Titelverteidiger ins Rennen, doch aktuell befinden sich Les Bleus um Kylian Mbappé in einem Formtief. Spätestens die 0:2-Niederlage gegen Dänemark um einen brillierenden Christian Eriken spiegelt das wider.

So wird die Équipe Tricolore von der französischen Presse scharf kritisiert. Zwar lässt die Presse die vielen Verletzten nicht unerwähnt, geht aber vor allem mit Bayerns Dayot Upamecano hart ins Gericht. Außerdem müsse sich Nationaltrainer Didier Deschamps ernste Fragen stellen. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Nations League)

Die Beunruhigung vor der Weltmeisterschaft ins Katar ist groß, die Baustelle in der französischen Nationalmannschaft soll sogar riesig sein. SPORT1 fasst die französischen Pressestimmen zusammen.

„Upamecano wirkt verloren“

L‘Équipe: „Eriksen regiert, Upamecano versagt. Es war nicht die beste Art, den September abzuschließen, und knapp zwei Monate vor der Weltmeisterschaft war der letzte Eindruck, den die Nationalmannschaft hinterließ, nicht sehr beruhigend. Es war der falsche Ton für die letzte Probe. Es war eine besorgniserregende Niederlage in Dänemark - eine ernste Warnung vor der Weltmeisterschaft.“ (DATEN: Tabellen der Nations League)

„Upamecano begann zwar gut und gewann seine Zweikämpfe, aber sein Abend wurde mit dem Führungstreffer beendet. Er sah zweimal wie ein Debütant aus. Er wirkte verloren.“

LeParisien: „Die Verteidigung, die wahre Baustelle vor Katar. Die französische Nationalmannschaft, die am Sonntagabend zwei Mal durchbrochen wurde, gibt weniger als zwei Monate vor der Weltmeisterschaft Anlass zur Sorge. Die Verletzten, die schlechte Form und die Entscheidungen des Trainers - die Baustelle scheint riesig zu sein.“

„Upamecano überfordert“

LeFigaro: „Nicht wiederzuerkennen und zu schwach, Les Bleus gehen in Dänemark unter. Auch wenn man sich französische Nationalmannschaft nennt und mit zwei Sternen auf dem Trikot aufläuft, reicht das nicht aus, um Spiele zu gewinnen. (...) Viel zu nervös von einer Mannschaft, die auf allen Seiten Probleme bekam, und viel zu weich angesichts einiger Leistungen, die der internationalen Spitzenklasse nicht würdig waren.“

Dayot Upamecano patzte beim Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach erneut und verschuldete so das 0:1. Die Doppelpass-Runde diskutiert die Abwehrleistung der Bayern.
03:01
STAHLWERK Doppelpass: Bayerns Dayot Upamecano patzt erneut gegen Gladbach

Le Monde: „Deklassiert! Les Bleus sorgen zwei Monate vor der Weltmeisterschaft für Beunruhigung. Die Franzosen, die bereits aus dieser Nations League ausgeschieden waren, bekamen von Dänemark eine Lektion in Sachen Fußball erteilt. Dank des Sieges von Kroatien in Österreich (3:1) bleiben die Bleus in der ersten Liga der Nations League. Das ist die gute Nachricht des Abends. Die einzige.“

„Dayot Upamecano ist in der Nationalmannschaft noch immer überfordert. Zwei Monate vor der Weltmeisterschaft, bei der Les Bleus übrigens in ihrer Gruppe auf die Skandinavier treffen werden, muss sich Didier Deschamps noch eine Menge Fragen stellen. Deschamps‘ Spieler hatten an diesem Sonntagabend nichts zu lachen. Zum Glück wird sich das Krankenlager bald leeren.“