Anzeige

Haaland-Video sorgt für Wirbel

Haaland-Video sorgt für Wirbel

Erling Haaland zeigt in einem kurzen Video, wie er an seinem Comeback arbeitet. Ein Detail sorgt dabei jedoch für Wirbel.
Erling Haaland ist nicht nur bei den Top-Klubs heiß begehrt, sondern auch bei Ausrüstern und Werbepartnern. Der Norweger baut sich langsam ein Imperium auf.
. SPORT1
von SPORT1
11.10.2021 | 17:10 Uhr

Es ist nur ein vier Sekunden langes Video - aber wie es bei einem großen Namen wie Erling Haaland eben so ist, kann das schon reichen, um reichlich Wirbel zu verursachen.

Der Stürmer von Borussia Dortmund postete am vergangenen Donnerstag einen kurzen Clip, in dem zu sehen ist, wie er an seinem Comeback arbeitet. (NEWS: Alles Wichtige zur WM-Qualifikation)

Nicht zum ersten Mal trägt Haaland dabei ein Trikot des argentinischen Traditionsvereins Boca Juniors - was kein Problem wäre, hätte der Klub nicht einen umstrittenen Hauptsponsor auf der Brust: Qatar Airways.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Haaland und Norwegen mit Protest gegen Katar

Besonders brisant wird die Sache durch das jüngste Engagement von Haaland mit der norwegischen Mannschaft gegen den WM-Ausrichter von 2022 und dessen unzureichende Maßnahmen im Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen.

„Respekt - auf und neben dem Platz“ und „Menschenrechte - auf und neben dem Platz“ hatten die Norweger erstmals im März 2021 vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar auf T-Shirts stehen gehabt, auch Haaland war damals dabei gewesen. Weitere Aktionen folgten. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Dass sein Topstar nun praktisch kostenlos Werbung für das umstrittene Emirat betrieb, gefiel Norwegens Nationaltrainer Stale Solbakken nicht sonderlich.

Norwegen-Trainer Solbakken kritisiert Haaland

„Erling repräsentiert uns nicht, wenn er nicht bei uns ist“, sagte der ehemalige Trainer des 1. FC Köln vor dem Duell mit Montenegro am Montagabend mit Blick auf den angeschlagenen Torjäger, betonte aber zugleich: „Wenn ich wählen dürfte, würde er ein anderes Trikot tragen.“

In Norwegen war Anfang des Jahres eine große öffentliche Debatte über die WM 2022 aufgekommen, unter anderem hatten diverse Erstligaklubs die Nationalmannschaft im Falle einer erfolgreichen Qualifikation zu einem WM-Boykott aufgerufen.

Als Tabellenzweiter liegen die Norweger (14 Punkte) in der umkämpften Quali-Gruppe G gut im Rennen. Spitzenreiter Niederlande (16) ist nur zwei Punkte voraus, auch die Türkei (12) und Montenegro (11) rechnen sich drei Spieltage vor Schluss noch Chancen auf die WM-Teilnahme aus. (DATEN: Tabellen der WM-Qualifikation)

Alles zur WM-Qualifikation auf SPORT1.de