Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft>

WM-Quali: Alexander Domínguez mit Horror-Tritt gegen Matheus Cunha - Alisson Becker im Glück

Weltmeisterschaft>

WM-Quali: Alexander Domínguez mit Horror-Tritt gegen Matheus Cunha - Alisson Becker im Glück

Anzeige
Anzeige

Tritte und VAR-Chaos bei Selecao-Spiel

Tritte und VAR-Chaos bei Selecao-Spiel

Das Spiel in der WM-Qualifikation zwischen Ecuador und Brasilien wird von einer üblen Szene überschattet. Torwart Alexander Domínguez wird nach einem Horror-Tritt des Feldes verwiesen.
Ángel di María und Vinicius Jr. packen im Duell zwischen Argentinien und Brasilien ihreTricks aus. Nicolas Otamendi schockt mit einer brutalen Aktion.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ganz üble Szene in der südamerikanischen WM-Qualifikation!

Ecuadors Torhüter Alexander Domínguez hat in der Partie gegen Brasilien (1:1) in der 15. Minute die Rote Karte erhalten, nachdem er Matheus Cunha mit einem Kung-Fu-Tritt gegen den Hals erwischt hatte. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation in Südamerika)

Schiedsrichter Wilmar Roldán aus Kolumbien blieb nach Sichtung des Videobeweises keine andere Wahl, als den 34 Jahre alten Schlussmann des Feldes zu verweisen, obwohl dieser versucht hatte, an der Strafraumgrenze den Ball zu spielen.

Ecuadors Torwart Alexander Domínguez (l.) trifft Matheus Cunha am Hals
Ecuadors Torwart Alexander Domínguez (l.) trifft Matheus Cunha am Hals

Cunha, der im Sommer 2021 von Hertha BSC zu Atlético Madrid gewechselt war und in der Vergangenheit auch bei RB Leipzig in der Bundesliga gespielt hatte, konnte die Partie fortsetzen, trug allerdings Schürfwunden am Hals davon, wie auf TV-Bildern zu erkennen ist.

Lesen Sie auch
Die deutsche Nationalmannschaft wird während der Weltmeisterschaft in Katar im "Zulal Wellness Resort" ihr Quartier beziehen.
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaft
18.05.
Für Toptalente-Trainer Otto Addo vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist der Posten als Nationaltrainer Ghanas keine dauerhafte Option.
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaft
17.05.

Das Spiel war an Hitzigkeit ohnehin kaum zu überbieten. Brasiliens Rechtsverteidiger Emerson Royal sah in der 20. Minute die Gelb-Rote Karte, nachdem er bereits in der 1. Minute verwarnt worden war.

Zwei Platzverweise gegen Alisson revidiert

Nach einer guten halben Stunde schickte Roldán auch noch Alisson Becker wegen eines Tritts an den Kopf und in den oberen Rückenbereich von Ecuador-Stürmer Enner Valencia mit Rot vom Platz. Diese Entscheidung revidierte jedoch der VAR. Der brasilianische Keeper kam mit Gelb davon.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In der 95. Minute musste der Liverpool-Torwart dann doch noch vermeintlich vorzeitig zum Duschen. Roldán zeigte ihm Gelb-Rot, nachdem Alisson im Strafraum Ball und Gegenspieler weggefaustet hatte.

Doch wiederum entschied der Videoschiedsrichter anders: kein Platzverweis und kein Elfmeter für Ecuador. „Ohne den VAR wären wir ungerechterweise bestraft worden. Das hat wieder gezeigt, wie wichtig der VAR ist“, sagte Alisson im Anschluss an das Spiel.

Insgesamt verteilte der Unparteiische zwei Rote und sieben Gelbe Karten.

Casemiro und Torres treffen

Casemiro hatte die Selecao, in der Philippe Coutinho zum ersten Mal seit Oktober 2020 auf dem Platz stand, in der 6. Minute in Führung gebracht. Felix Torres glich in der 75. Minute für Ecuador aus.

In der ersten Halbzeit wurden zehn (!) Minuten nachgespielt, nach Ablauf der regulären Spielzeit gar zwölf Minuten.

Brasilien führt die WM-Quali in Südamerika mit 36 Punkten aus 14 Partien souverän an. Ecuador ist mit 24 Punkten Dritter. Die ersten vier Teams qualifizieren sich direkt für die Endrunde in Katar Ende des Jahres. Brasilien hat sein Ticket schon sicher. (DATEN: Tabelle der WM-Qualifikation in Südamerika)