Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Louis van Gaal greift bei WM-Held Krul hart durch

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Louis van Gaal greift bei WM-Held Krul hart durch

Anzeige
Anzeige

Van Gaal greift bei WM-Held hart durch

Van Gaal greift bei WM-Held hart durch

Louis van Gaal schmeißt Oranje-Keeper Tim Krul aus der Nationalmannschaft. Eine nicht angetretene Trainingseinheit wird dem WM-Helden von 2014 zum Verhängnis.
Bei der niederländischen Pressekonferenz nach dem Nations-League-Spiel gegen Wales kommt es zu einer kuriosen Szene, als Oranje-Coach Louis van Gaal die Journalisten animieren will.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

2014 wurde er zu einem Helden vieler niederländischer Fans. Im WM-Viertelfinale in Brasilien zwischen den Niederlanden und Costa Rica wurde Tim Krul in der Verlängerung beim Stand von 0:0 für Stammtorhüter Jasper Cillessen eingewechselt - und sorgte mit zwei Paraden im Elfmeterschießen für den Halbfinal-Einzug.

Ausgerechnet Kruls Spezialdisziplin wurde ihm nun zum Verhängnis: Wie mehrere Medien berichten, hat Bondscoach Louis van Gaal den Torhüter aus der Nationalmannschaft geworfen, weil er ein spezielles Elfmeter-Torwarttraining nicht wahrgenommen hat.

Der 34-Jährige, der seit 2018 für Norwich City auf Paradenjagd geht, wurde dabei nicht einmal für die im September angesetzten Länderspiele nominiert, sollte aber dennoch auf dem Campus des niederländischen Verbandes KNVB ein zusätzliches Trainingsprogramm absolvieren.

Krul lehnt ab - und wird rausgeworfen

Krul lehnte die Einladung zum speziellen Torwarttraining dankend ab - und wurde nun dafür endgültig aus allen Planungen von Louis van Gaal gestrichen: „Krul hat mich angerufen, um mir mitzuteilen, dass er passen wird. Ich fand das sehr schade, denn ich weiß, dass er in der Statistik die meisten Elfmeter hält. Es gibt keine Zukunft für ihn bei Oranje, weil er nicht kommen wollte. Das ist die Konsequenz aus seiner Entscheidung“, teilte van Gaal, auch 2014 Bondscoach, der Nachrichtenseite AD mit.

Der ehemalige Bayern-Trainer setzt nun viel mehr auf die Dienste des 38-Jährigen Remko Pasveer, der auch beim 2:0-Sieg in Polen zwischen den Pfosten stand. Des Weiteren werden voraussichtlich Jasper Cillessen und Freiburg-Keeper Mark Flekken als Torhüter mit nach Katar reisen. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Die Niederlande treffen in Gruppe A unter anderem auf den Gastgeber sowie auf Ecuador und den Senegal. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Alles zur WM 2022 auf SPORT1.de