Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Ekstase! Koulibaly schießt Senegal gegen Ecuador ins Achtelfinale

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Ekstase! Koulibaly schießt Senegal gegen Ecuador ins Achtelfinale

Anzeige
Anzeige

Senegal-Ekstase! Mané jubelt vor TV

Der Senegal gewinnt gegen Ecuador sein Gruppen-Endspiel und zieht ins Achtelfinale ein. Die Niederlande sichern sich den Gruppensieg.
Senegal hat sich mit einem 2:1-Sieg über Ecuador auch ohne Sadio Mané für das WM-Achtelfinale qualifiziert
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Gut gespielt, verdient gewonnen!

Auch ohne den verletzten Superstar Sadio Mané hat die Fußball-Nationalmannschaft des Senegal zum ersten Mal seit 2002 das WM-Achtelfinale erreicht. Die Afrikaner setzten sich in einer Art Endspiel mit 2:1 (1:0) gegen Ecuador durch. In der K.o.-Runde treffen die „Löwen von Teranga“ als Gruppenzweiter auf den Sieger der Gruppe B mit England.

Parallel sicherten sich die Niederlande den Gruppensieg in der Gruppe A. Die Elftal triumphierte durch Treffer von Cody Gakpo (26.) und Frenkie de Jong (49.) mit 2:0 über Katar, welches somit das erste Gastgeberland der WM-Geschichte ist, das keinen einzigen Punkt bei einer WM holen konnte.

Klar war mit Anpfiff: Die Senegalesen mussten gewinnen, um sicher und wie vor 20 Jahren die K.o.-Runde zu erreichen - damals standen sie bei der WM in Südkorea und Japan sogar im Viertelfinale, scheiterten dort aber an der Türkei. Entsprechend forsch legten sie los, zielten aber in ihrer furiosen ersten Halbzeit bei zwölf Schüssen viel zu oft am Tor vorbei.

Sarr bringt den Senegal auf Kurs

Tatsächlich war gleich die erste Gelegenheit zur Führung günstig: Idrissa Gueye kam im Strafraum in guter Position zum Abschluss, verzog aber den Ball (3.). Kurz darauf flog ein Schuss von Boulaye Dia auf Vorlage von Youssouf Sabaly links am Tor vorbei (8.). Sarrs leicht abgefälschter Schuss landete ebenfalls nicht im Netz (24.).

Ecuador wirkte überrumpelt vom Elan der Senegalesen, die aus ihrem Übergewicht beim Ballbesitz viel machten, durchdacht und mit schön anzusehenden Kombinationen angriffen - nur das erlösende Tor wollte zunächst nicht fallen. Kurz vor der Halbzeit kassiert Ecuador die Quittung für die Passivität:

Leverkusens Hincapié räumte Ismaila Sarr im eigenen Sechzehner ab, den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zur verdienten Führung (44.). (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Ecuadors Freude hält nur kurz an

Nach der Pause erkannte Ecuador die Lage und drückte auf den Ausgleich, der auch fallen sollte: Nach einer Ecke verlängerte Torres den Ball an den zweiten Pfosten, wo Moises Caicedo nur noch einschieben musste (68.). Doch die Ereignisse sollten sich nur zwei Minuten später überschlagen:

Nach einem Freistoß des Afrikameisters landete der Ball bei Chelsea-Star Kalidou Koulibaly, der aus kurzer Distanz zur erneuten Führung traf und sein Team zurück auf Platz zwei katapultierte (70.). Es war das erste Länderspieltor für den Kapitän des Senegal. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Mané reagiert auf WM-Coup

In der Folge rannten die Südamerikaner vergeblich an, konnten allerdings nicht mehr zwingend werden. Die Freude nach Abpfiff beim Senegal war dementsprechend groß, erstmals seit 20 Jahren erreichte der amtierende Afrikameister die K.o.-Phase bei einer Weltmeisterschaft. (NEWS: Alles Wichtige zur WM 2022)

Bayern-Superstar Sadio Mané, der die WM verletzt verpasst, jubelte vor dem Bildschirm mit seinen Teamkollegen mit, wie er in einer Story auf Instagram zeigte.

Im Achtelfinale wartet der Gruppensieger der Gruppe B auf den Senegal. England wäre mit einem Sieg gegen Wales der Gegner in der nächsten Runde.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst