Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Mbappé wie Zidane! Frankreich im Achtelfinale!

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Mbappé wie Zidane! Frankreich im Achtelfinale!

Anzeige
Anzeige

Achtelfinale! Mbappé wie Zidane

Weltmeister Frankreich steht im Achtelfinale der WM! Ein Gala-Auftritt von Superstar Kylian Mbappé ebnete den Weg, nachdem Dänemark kurz nach der ersten Führung noch einmal zurückschlug. England-Legende Lineker ist begeistert vom PSG-Star.
Kylian Mbappé hat Frankreich mit seinem Doppelpack ins Achtelfinale geschossen. Die Franzosen setzten sich mit 2:1 gegen Dänemark durch.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Weltmeister Frankreich steht durch einen Doppelpack von Kylian Mbappé im Achtelfinale!

Nach einem torlosen ersten Durchgang, in dem Frankreich zahlreiche Chancen ausließ, besorgte Mbappé die Führung für Frankreich (61. Min.), jedoch währte diese nur kurz. Denn Dänemark schlug nur kurz danach nach einer Ecke von Christian Eriksen zurück, die Andreas Christensen mit einem wuchtigen Kopfball zum Ausgleich verwertete (68. Min.). (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Kurz darauf scheiterte Jesper Lindström am stark parierenden Hugo Lloris, der den Rückstand der Franzosen mit einer Glanztat verhinderte (73. Min.), jedoch konterte nun Frankreich.

Erneut war es Mbappé, der mit seinem Treffer kurz vor Schluss seinen Doppelpack sowie den Achtelfinaleinzug seiner Mannschaft perfekt machte (85. Min.).

England Legende Gary Lineker pries ihn „Killer Mbappé“ und schwärmte: „Ich liebe es, ihn spielen zu sehen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Mbappé auf Level von Zidane und Pelé

„Hochverdient. Sie haben in beiden Spielen gut gespielt und ihre Ambitionen unterstrichen, auch hier wieder weit zu kommen“, meinte Michael Ballack bei Magenta-TV, der jedoch nicht nur Mbappé hervorhob. „Griezmann für mich wieder mit einer überragenden Leistung.“

Griezmann selbst blieb etwas zurückhaltender. „Ich bin sehr stolz, aber es ist eine Teamarbeit. Meine Rolle in diesem Team ist aber natürlich auch wichtig“, erwiderte er angesprochen auf seine sehenswerte Vorlage zum 2:1, stellte aber die Mannschaft in den Vordergrund. „Insgesamt war es eine tolle Teamleistung, mit der wir uns für das Achtelfinale qualifiziert haben.“

Sowohl Mbappé, als auch Griezmann zogen außerdem mit Frankreich-Ikone Zinedine Zidane gleich - Mbappé mit seinem 31. Treffer, Griezmann mit seinem 26. Assist in Trikot der französischen Nationalmannschaft.

Für Mbappé war es bereits sein siebtes WM-Tor - alle erzielt vor dem 24. Geburtstag! Damit zog er mit Brasilien-Legende Pelé gleich.

Vergleicht man seine Torquote im Alter von 23 Jahren und 340 Tagen mit anderen Torschützen der französischen Nationalmannschaft, liegt er mittlerweile 15 Treffer vor dem Zweitplatzierten David Trezeguet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Deschamps wechselt Defensive - bis auf Upamecano

Im Vergleich zum 4:1-Auftaktsieg der Franzosen gegen Australien veränderte Nationaltrainer Didier Deschamps die Startformation auf drei Positionen. Im Fokus stand dabei die Defensive - alle Veränderungen fanden dort statt.

Für den verletzten Lucas Hernández begann sein Bruder Theo, weiter startete Raphael Varane für Ibrahima Konaté sowie Jules Koundé, der für Benjamin Pavard begann. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Auf der anderen Seite nahm Dänemarks Trainer Kasper Hjulmand nach dem torlosen Remis gegen Tunesien vier Änderungen vor. Neu in die Anfangsformation rückten dafür Andreas Cornelius, Joachim Andersen, Mikkel Damsgaard und Lindström. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Christensen stoppt Mbappé - Schmeichel glänzt gegen Rabiot

Ein anfängliches Abtasten der beiden Mannschaften hatte erst nach 20. Minuten ein Ende, als Christensen Mbappé rüde zu Boden riss, der nach einem exzellenten Steilpass von Antoine Griezmann sonst auf und davon gewesen wäre. Christensen sah nur Gelb, da er um Haaresbreite nicht der letzte Mann der Dänen war.

In der zweiten Hälfte erlöste Mbappé seine Mannschaft, als er nach einem Zuspiel von Theo Hernández aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung traf (61. Min.).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dänemark gab sich aber nicht auf und schlug postwendend zurück! Nach einer Eriksen-Ecke stieg Christensen am höchsten und köpfte wuchtig an Hugo Lloris vorbei ins Tor (68. Min.).

Die Skandinavier waren plötzlich wieder voll im Spiel und hatten durch Lindström, der an einem stark parierenden Lloris scheiterte, sogar die Chance auf die Führung (73. Min.).

Mbappé macht Achtelfinaleinzug perfekt

Kurz vor Ende ging Frankreich dann erneut in Führung - wieder durch Mbappé!

Der 23-Jährige bugsierte am langen Pfosten aus kurzer Distanz eine Hereingabe des starken Griezmann mit dem Oberschenkel an Schmeichel vorbei und schoss Frankreich mit seinem Doppelpack (85. Min.) vorzeitig ins Achtelfinale.