Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Iraner erzielt historischen Treffer - auch Ex-Bundesliga-Profi in Geschichtsbüchern

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Iraner erzielt historischen Treffer - auch Ex-Bundesliga-Profi in Geschichtsbüchern

Anzeige
Anzeige

Iraner schreibt WM-Geschichte

Iraner schreibt WM-Geschichte

Ein iranischer Torschütze schreibt bei der WM in Katar Geschichte. Auch ein ehemaliger Bundesliga-Profi erzielt einen historischen Treffer.
England startet mit einem 6:2-Kantersieg gegen den Iran ins Turnier. Die wichtigste Botschaft des Tages sendeten allerdings die Iraner.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Am zweiten Tag der Weltmeisterschaft in Katar sind gleich zwei historische Treffer gefallen.

Der iranische Nationalspieler Mehdi Taremi erzielte bei der 2:6-Niederlage seines Teams gegen England das späteste Tor der WM-Geschichte. Taremi traf nach 102 Minuten und 30 Sekunden zum Endstand. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Nie war während der regulären Spielzeit später eingenetzt worden, schreiben die Daten-Experten von Opta. Der zweite gesichtsträchtige Treffer fiel wenige Stunden später, als Davy Klaassen den 2:0-Erfolg der Niederlande gegen Senegal besiegelte. Der Ex-Bundesliga-Profi bejubelte sein Tor nach 98 Minuten und 17 Sekunden. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bedingt wurden die Last-Minute-Tore jeweils durch lange Unterbrechungen während des Spiels, verursacht von Verletzungen.

Im Duell des Iran mit den Engländern waren zehn zusätzliche Minuten angezeigt worden, beim Sieg der Niederlande wurden acht Minuten oben drauf gepackt.