Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Japan verliert! Costa Rica macht DFB-Team froh

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Japan verliert! Costa Rica macht DFB-Team froh

Anzeige
Anzeige

Costa Rica lässt Deutschland aufatmen

Japan verliert sein zweites Gruppenspiel gegen Costa Rica. Die Ausgangslage für das DFB-Team verbessert sich dadurch vor dem sehr wichtigen Spiel gegen Spanien.
Japan verliert sein zweites Gruppenspiel gegen Costa Rica. Die Ausgangslage für das DFB-Team verbessert sich dadurch vor dem sehr wichtigen Spiel gegen Spanien.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Gute Nachrichten für die deutsche Nationalmannschaft!

Japan hat sein zweites Gruppenspiel gegen Costa Rica mit 0:1 (0:0) verloren. Damit hat sich die Ausgangslage des DFB-Teams vor dem wichtigen Spiel gegen Spanien am Sonntagabend (20 Uhr im SPORT1-Liveticker) erstmal nicht weiter verschlechtert und es kann trotz einer Niederlage noch nicht ausscheiden. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Vor 41.479 Zuschauern im Ahmad-bin-Ali-Stadion war von japanischem Schwung zunächst wenig zu sehen: Das Team von Hajime Moriyasu hatte zwar viel Ballbesitz und ließ seine technischen Qualitäten aufblitzen, fand aber gegen die körperlich überlegene Abwehr der Ticos kein Durchkommen. Keeper Navas von Paris St. Germain, gegen Spanien noch unter Dauerbeschuss, wurde in der ersten Halbzeit kein einziges Mal geprüft. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Costa Rica sehr harmlos

Daran änderte auch die geballte Bundesliga-Power nichts: Ritsu Doan vom SC Freiburg rückte nach seinem Tor zum 1:1 gegen Deutschland in die Startelf, auch Gladbachs Ko Itakura, Wataru Endo vom VfB Stuttgart und der Frankfurter Daichi Kamada begannen.

Bochums Takuma Asano saß trotz seines Siegtreffers gegen das DFB-Team dagegen erneut zunächst auf der Bank.

Noch harmloser als Japan trat Costa Rica auf: Der kommende Deutschland-Gegner, gegen Spanien ohne einen einzigen Torschuss, stand tief und lauerte auf Konter - vergeblich. Ein Schuss von Joel Campbell weit neben das Tor sorgte noch für die größte „Gefahr“ (35.).

Fuller schockt Japan

Doch nach der kurzen Druckphase flachte die Partie wieder ab. In der 81. Minuten dann der Schock für Japan: Keysher Fuller zog aus rund 16 Meter ab, löffelte den Ball über Keeper Shuichi Gonda, sodass das Spielgerät im rechten oberen Toreck landete. Costa Ricas erster Schuss aufs Tor bei dieser WM sorgte für die Entscheidung.

Die Costa Ricaner rasteten aus und bejubelten den Treffer mit der gesamten Mannschaft. Im Anschluss daran fuhren die Japaner teils wütende Angriffe, doch der Ball landete nicht im Tor von Navas.

Damit haben vor dem Abendspiel zwischen dem DFB-Team und Spanien alle Nationen in der Gruppe drei Punkte bis auf Deutschland. Mit einem Sieg gegen Spanien hätte die Mannschaft von Trainer Hansi Flick das Weiterkommen wieder in der eigenen Hand. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)