Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Costa Rica hilft Deutschland! Die Konstellation in Gruppe E

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Costa Rica hilft Deutschland! Die Konstellation in Gruppe E

Anzeige
Anzeige

Heute raus? Szenarien für Deutschland

Mit einem überraschenden Sieg gegen Deutschland-Schreck Japan verbessert Costa Rica die deutsche Ausgangslage in der Gruppe E. Theoretisch kann die DFB-Elf auch bei einer Niederlage gegen Spanien noch weiterkommen.
Deutschland steht nach der 1:2-Niederlage gegen Japan bei der WM vor dem Aus. Dementsprechend war die Intensität im Abschlusstraining vor dem Endspiel gegen Spanien hoch.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Mit einem überraschenden Sieg gegen Deutschland-Schreck Japan verbessert Costa Rica die deutsche Ausgangslage in der Gruppe E. Theoretisch kann die DFB-Elf auch bei einer Niederlage gegen Spanien noch weiterkommen. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Obwohl die deutsche Elf mit nun null Punkten den letzten Platz in der Gruppe E belegt, hat sich die Konstellation für das Team von Hansi Flick nun verbessert. Auch bei einer Niederlage gegen Spanien wäre Deutschland zumindest vorerst noch nicht ausgeschieden.

Sollte Deutschland verlieren, müssten Manuel Neuer und Co. im letzten Gruppenspiel allerdings auf spanische Schützenhilfe hoffen.

Drei Punkte könnten zum Weiterkommen reichen

Gewinnen die Spanier dann auch ihr letztes Gruppenspiel gegen Japan, bräuchte Deutschland gegen Costa Rica Sieg, um mit drei Punkten und einem besseren Torverhältnis als Gruppenzweiter hinter Japan und Costa Rica in das Achtelfinale einzuziehen. Wie hoch dieser ausfallen müsste, hinge dann vom Spiel Deutschland-Spanien und Spanien-Japan ab(NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Bei einem Remis gegen Spanien müsste die DFB-Elf darauf hoffen, dass die Japaner gegen Spanien zumindest nicht gewinnen. Bei einer japanischen Niederlage würde Deutschland ein knapper Sieg gegen Costa Rica reichen. Holt Japan ein Remis, braucht die DFB-Elf einen Sieg über Costa Rica und müsste danach eine bessere Tordifferenz aufweisen, um weiterzukommen.

Die beste Konstellation entsteht dann, wenn Deutschland gegen die Spanier gewinnt. Die DFB-Elf hätte das Weiterkommen dann wieder in der eigenen Hand.

Tritt dieser Fall ein, stünden alle drei Teams der Gruppe E mit drei Punkten da und es gäbe am letzten Spieltag ein spannendes Finale um die zwei Achtelfinal-Tickets.

Gündogan: „Jedes Spiel ein Finale“

Costa Rica hatte mit einem überraschenden 1:0-Erfolg den DFB-Schreck Japan entzaubert. Das Tor des Tages erzielte Keysher Fuller (81.), der der DFB-Auswahl dadurch zumindest ein wenig Druck von den Schultern nahm.

Durch die Niederlage zum Auftakt steht Deutschland vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Spanien dennoch mächtig unter Druck, wenngleich die Konstellation nun günstiger ist und die deutsche Mannschaft gegen Spanien nicht zum Siegen verdammt ist.

Die Marschroute, die Ilkay Gündogan nach der Pleite gegen Japan vorgab, gilt also trotzdem: „Ab jetzt ist jedes Spiel ein Finale, das erste ist gegen Spanien.“

Die Konstellationen des DFB-Teams in Kurzform:

Bei einem Sieg gegen Spanien:

... zieht Deutschland nach Punkten mit Spanien, Japan und Costa Rica gleich und kann das Achtelfinale mit einem weiteren Sieg am letzten Spieltag gegen Costa Rica am Donnerstag aus eigener Kraft erreichen. Selbst ein Unentschieden gegen die Ticos könnte, drei Punkte gegen Spanien vorausgesetzt, bei entsprechendem Torverhältnis zum Sprung in die K.o.-Phase reichen.

Bei einem Remis gegen Spanien:

... würde Deutschland am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Costa Rica Platz zwei erreichen, wenn Spanien gleichzeitig Japan schlägt. Spielen die Iberer gegen die Asiaten unentschieden, müsste Deutschland am Ende eine bessere Tordifferenz aufweisen als das dann punktgleiche Japan. Gleiches gilt für das deutsche Team bei der Tordifferenz im Vergleich zu Spanien, sollte Japan den WM-Mitfavoriten schlagen.

Bei einer Niederlage gegen Spanien:

... bräuchte das DFB-Team am letzten Spieltag gegen Costa Rica zwingend einen Sieg sowie einen spanischen Erfolg gegen Japan. Deutschland bräuchte dann im Dreiervergleich mit Japan und Costa Rica (alle 3 Punkte) die beste Tordifferenz, um Zweiter zu sein.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)