Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022 Katar: Cristiano Ronaldo verärgert? Ghana-Torschütze imitiert Portugal-Star

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022 Katar: Cristiano Ronaldo verärgert? Ghana-Torschütze imitiert Portugal-Star

Anzeige
Anzeige

Ghana-Torschütze ärgert Ronaldo

Ghana-Torschütze ärgert Ronaldo

Osman Bukari trifft für Ghana und macht die Partie gegen Portugal um CR7 noch einmal spannend. Kurios ist sein Jubel danach, der Portugals Superstar so gar nicht schmecken dürfte.
Die Legende ist sauer! Nach seinem United-Interview blickt die Fußball-Welt mal wieder auf Cristiano Ronaldo. Kann CR7 mit Portugal gegen Uruguay, Ghana und Südkorea bestehen und um den WM-Titel in Katar mitspielen?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ist Cristiano Ronaldo hier ganz gezielt provoziert worden?

Soeben hatte Ghanas Osman Bukari im Spiel gegen den Favoriten aus Portugal den 2:3-Anschlusstreffer erzielt, da sorgte der 23-Jährige mit einem nur allzu bekannten Jubel für Aufsehen.

Wie der große CR7 lief Bukari in Richtung Eckfahne, sprang in die Luft, vollführte eine Drehung und landete breitbeinig in der typischen Pose.

Provokanter Jubel: Osman Bukari feiert seinen Treffer gegen Portugal
1019670165

Mit dem Jubel war der Offensivspieler von Roter Stern Belgrad allerdings ziemlich alleine. Denn seine Mitspieler liefen schon zurück in Richtung Mittelkreis, damit das Spiel schnell wieder angepfiffen werden konnte.

Aufgrund der Umstände kam der Jubel nicht bei jedem gut an. Der nigerianische Journalist Solace Chukwu war angesichts des Rückstands und der fortgeschrittenen Zeit der Ansicht, es gebe „nichts Peinlicheres bei dieser WM“ als Bukaris Jubel.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ronaldo verärgert nach „Majestätsbeleidigung“

Und wie nahm der Superstar selbst die „Majestätsbeleidigung“ (Fredi Bobic bei MagentaTV) auf? Unmittelbar nach dem provokanten Jubel fingen die TV-Kameras auch den Urheber der Pose ein. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Ronaldo, zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt, reagierte - so machte es den Anschein - verärgert und schimpfte auf der Ersatzbank. Der Superstar, der per Elfmeter das 1:0 für Portugal erzielt und damit Geschichte geschrieben hatte, dürfte sich aber in erster Linie über den Gegentreffer geärgert haben.

Anschließend mussten die Portugiesen nämlich noch einmal kräftig zittern, ehe sie den Auftakterfolg mit einer gehörigen Portion Glück unter Dach und Fach brachten. (Unfassbare Portugal-Szene - Ronaldo entgeistert)