Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Kingsley Coman macht Sorgen - nächster Verletzungsschreck für Bayern?

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Kingsley Coman macht Sorgen - nächster Verletzungsschreck für Bayern?

Anzeige
Anzeige

Nächster Bayern-Star bei WM verletzt?

Nächster Bayern-Star bei WM verletzt?

Kingsley Coman kommt einfach nicht in die Saison. Der französische Nationalspieler muss bei der WM in Katar das Training früh beenden.
Die schwere Verletzung von Lucas Hernández trifft nicht nur Frankreich schwer. Einen Ersatz wollen die Bayern im Winter aber nicht verpflichten.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nächster Verletzungsschreck für einen Bayern-Star bei der WM?

Kingsley Coman hat am Donnerstag das Mannschaftstraining des französischen Nationalteams vorzeitig beendet. Wie die Sportzeitung L‘Equipe berichtete, absolvierte der Außenspieler des FC Bayern zwar die Aufwärmübungen, ging dann aber die Kabine. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Dem Bericht zufolge hat Coman Probleme an der Hüfte - der vorzeitige Trainingsabbruch sei daher geplant gewesen. Ob gar der Einsatz des 26-Jährigen beim zweiten Vorrundenspiel von „Les Bleus“ am Samstag gegen Dänemark fraglich ist oder es nur eine reine Vorsichtsmaßnahme war, blieb zunächst offen.

Im Auftaktspiel hatte sich Weltmeister Frankreich mit 4:1 gegen Australien durchgesetzt. Coman, der schon einige schwere Verletzungen hinter sich hat, war dabei in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Viele prominente Ausfälle bei Frankreich

In Durchgang eins hatte sich sein Bayern-Kollege Lucas Hernández bei einem Laufduell einen Kreuzbandriss zugezogen.

Schon vor dem Turnier in Katar musste Trainer Didier Deschamps mehrere prominente Ausfälle verkraften: Karim Benzema, N‘Golo Kanté, Paul Pogba und auch Presnel Kimpembe fehlen in seinem Aufgebot. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Für Coman wäre eine weitere Zwangspause wohl nur schwer zu verkraften. Der hochveranlagte Offensivspieler kommt in der laufenden Saison einfach nicht wie erhofft in Tritt. Sperren und kleinere Blessuren bremsten ihn bei Bayern mehrfach aus.