Anzeige

Nach drei Spielen! Erster Trainer raus?

Nach drei Spielen! Erster Trainer raus?

In der Handball-Bundesliga gibt es nach nur drei Spieltagen offenbar die erste Trainerentlassung.
Meslungen trennt sich wohl von Gudmundur Gudmundsson
Meslungen trennt sich wohl von Gudmundur Gudmundsson
© AFP/POOL/SID/PETR DAVID JOSEK
SID
von SID
18.09.2021 | 11:59 Uhr

Die MT Melsungen hat sich nach dem Fehlstart in die neue Saison der Handball-Bundesliga (HBL) offenbar von ihrem Trainer Gudmundur Gudmundsson (60) getrennt. Wie die Hessisch-Niedersächsische Allgemeine (HNA) berichtet, habe der Isländer am Freitag, einen Tag nach dem 25:33 gegen die Füchse Berlin, bereits nicht mehr das Training der Nordhessen geleitet.

Das Melsunger Team, für das unter anderem die deutschen Nationalspieler Silvio Heinevetter, Timo Kastening, Julius Kühn, Tobias Reichmann, Finn Lemke und Kai Häfner spielen, ist nach drei HBL-Spieltagen noch ohne Sieg und steht bei 1:5 Punkten. Laut HNA könnte Robert Hedin (55) interimsweise auf die Melsunger Trainerbank zurückkehren. Der Schwede hatte das Team bereits von 2007 bis 2009 betreut.

Gudmundsson hatte im Februar 2020 seine Arbeit als MT-Coach aufgenommen. Zugleich führt er das Amt als Trainer der isländischen Nationalmannschaft aus.