Große Sorge um Ex-Marseille-Boss

Große Sorge um Ex-Marseille-Boss

Der ehemalige Präsident des französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille, Bernard Tapie, liegt in kritischem Zustand im Krankenhaus.
Sorge um Bernard Tapie
Sorge um Bernard Tapie
© AFP/SID/THOMAS SAMSON
. SID
von SID
am 27. Mai

Der Unternehmer und ehemalige Präsident des französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille, Bernard Tapie, liegt in kritischem Zustand im Krankenhaus. Wie sein Sohn Laurent Tapie am Donnerstag mitteilte, sei der Gesundheitszustand des 78-Jährigen "sehr besorgniserregend". Bei Tapie wurde 2017 Magenkrebs festgestellt.

"Ich verheimliche Ihnen nicht, dass die statistischen Chancen in diesem Stadium erschreckend sind", sagte Tapie junior dem französischen Fernsehsender BFM TV. 

Vor ein paar Tagen hätten Ärzte neue Tumore bei seinem Vater festgestellt. "Er hat einen im Gehirn, der durch Strahlentherapie behandelt werden muss, er hat zwei in den Nieren, die durch Kryogenik behandelt werden müssen, er hat einige im Bauchraum", sagte Laurent Tapie. Bernard Tapie hatte im Jahr 1990 Weltmeister-Teamchef Franz Beckenbauer als Technischen Direktor zu OM gelotst.

Parallel dazu läuft der Prozess über das umstrittene Schiedsgerichtsverfahren von 2008 weiter. Eine Vertagung der Verhandlung wurde vom Pariser Berufungsgericht abgelehnt.

Tapie wird verdächtigt, das private Schiedsgericht 2008, welches den Streit zwischen ihm und der französischen Bank Credit Lyonnais wegen des Verkaufs des Sportartikelherstellers adidas klären sollte, manipuliert zu haben.