Home>Internationaler Fußball>

Nach Tedesco-Verpflichtung: Henry nicht mehr Co-Trainer

Internationaler Fußball>

Nach Tedesco-Verpflichtung: Henry nicht mehr Co-Trainer

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Henry-Flucht nach Tedesco-Deal

Nach der Verpflichtung von Domenico Tedesco als Trainer der belgischen Nationalmannschaft gibt Thierry Henry seine Assistentenrolle auf.
Domenico Tedesco ist zurück! Der Ex-Trainer von RB Leipzig und Schalke 04 übernimmt jetzt eine hochkarätig besetzte Nationalmannschaft.
. SID
. SID
von SID
Nach der Verpflichtung von Domenico Tedesco als Trainer der belgischen Nationalmannschaft gibt Thierry Henry seine Assistentenrolle auf.

Nach der Verpflichtung von Domenico Tedesco als Trainer der belgischen Nationalmannschaft gibt Thierry Henry seine Assistentenrolle auf.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das gab Generalmanager Peter Bossaert bekannt. „Henry hat uns seine Ideen mitgeteilt. Wir hätten ihn gerne behalten, aber nein, er wird nicht Teil des nächsten Teams sein“, sagte Bossaert.

Henry galt als ein möglicher Nachfolger des Spaniers Roberto Martinez.

{ "placeholderType": "MREC" }
Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Stattdessen wurde Tedesco am Mittwoch präsentiert.

Der ehemalige Leipziger und Schalker Coach unterschrieb einen Vertrag bis zur EM 2024 in Deutschland.

Tedescos Co-Trainer steht noch nicht fest. Im Gespräch ist laut belgischen Medien der frühere Nationalspieler Andreas Hinkel.