Anzeige

Traumtore lassen Barca hoffen

Traumtore lassen Barca hoffen

Der FC Barcelona feiert bleibt an Tabellenführer Real Madrid dran. Lionel Messi bereitet bei Villarreal zwei Tore vor - einen eigenen Treffer kassiert der VAR.
Antoine Griezmann erzielt beim Sieg in Villarreal seinen ersten Treffer für den FC Barcelona seit Februar. Und was für einen!
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Mit sehenswerten Toren hat der FC Barcelona seine Titelchance in La Liga am Leben gehalten.

Die Katalanen setzten sich beim FC Villarreal mit 4:1 (3:1) durch und fanden nach zuletzt zwei Unentschieden in Folge wieder in die Erfolgsspur zurück.

Der Rückstand auf Tabellenführer Real Madrid, der am Nachmittag mit einem 1:0-Sieg bei Athletic Bilbao vorgelegt hatte, beträgt damit weiterhin vier Punkte.

Real Madrid ist weiterhin auf Titelkurs. Sergio Ramos schießt die Königlichen bei Athletic Bilbao zum Sieg. Der Verteidiger entwickelt sich zum Goalgetter.
04:43
Schon wieder Ramos! Kapitän hält Real auf Titelkurs

Das Team des zuletzt in die Kritik geratenen Trainers Quique Setién zeigte sich mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen im Vergleich zu den beiden jüngsten Unentschieden stark verbessert.

Messi glänzt als Vorbereiter

Ein Eigentor von Pau (3.), Luis Suárez (20.) per Schlenzer nach Vorlage von Superstar Lionel Messi sowie Antoine Griezmann (45.) mit einem schönen Lupfer nach einem Hackentrick Messis sorgten vor der Pause für klare Verhältnisse. Gerard hatte für Villarreal zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen (14.).

Supertalent Ansu Fati (87.) traf kurz vor Schluss zum Endstand. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, aber ein weiteres Tor von Messi (69.) wurde nach Videobeweis aberkannt, weil Passgeber Sergi Roberto knapp im Abseits stand.