Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Barcelona-Patzer: Spanier spotten unerbittlich über ter Stegen

La Liga>

Barcelona-Patzer: Spanier spotten unerbittlich über ter Stegen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

„Unverzeihlich“: Spott für ter Stegen

Marc-André ter Stegen unterläuft beim Sieg des FC Barcelona gegen den FC Valencia ein übler Patzer. Die Presse geht mit dem Keeper hart ins Gericht, Aufmunterung bekommt ter Stegen dafür vom Gegner.
Marc-Andre Ter Stegen äußert sich nach dem CL-Aus gegen PSG zur Roten Karte gegen Teamkamerad Ronald Araujo. Der Barca-Keeper war nicht zufrieden mit der Entscheidung des Unparteiischen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Marc-André ter Stegen unterläuft beim Sieg des FC Barcelona gegen den FC Valencia ein übler Patzer. Die Presse geht mit dem Keeper hart ins Gericht, Aufmunterung bekommt ter Stegen dafür vom Gegner.

Marc-André ter Stegen hob nach seinem missglückten Lupfer sofort entschuldigend die Hand. Der Torhüter des FC Barcelona wusste genau: Das Ding geht auf seine Kappe. Zwar rettete vor allem Robert Lewandowski mit einem Hattrick den Abend gegen den FC Valencia, doch trotz des 4:2-Sieges ging die spanische Presse hinterher mit ter Stegen hart ins Gericht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Für die AS war es ein „eklatanter Fehler“, die Barca-nahe Zeitung Sport schrieb von einem „monumentalen Fehler“. Was war passiert? In der 27. Minute versuchte ter Stegen, einen langen Ball außerhalb des Strafraums zu klären, indem er den Valencia-Angreifer Hugo Duro überlupfen wollte. Doch der Ball rutschte der deutschen Nummer zwei über den rechten Schlappen, Duro hatte leichtes Spiel und schob zum zwischenzeitlichen 1:1 ins leere Tor ein.

Ter Stegens „Wagemut wurde ihm zum Verhängnis“

„Eine Aktion, die nur Torhütern einfallen kann. Jeder Innenverteidiger hätte den Ball in die Luft gejagt, ter Stegen tat es nicht, er verlor den Ball und Duro traf ins leere Tor“, urteilte die AS und schrieb in ihrer Einzelkritik: „Ein unverzeihlicher Fehler des deutschen Torhüters bei seinem Versuch, Hugo Duro zu überlupfen. Eine solche Aktion wiegt zu schwer, um eine andere Bewertung vorzunehmen.“

Die Sport analysierte: „So wie die Barca-Fans bei unzähligen Gelegenheiten die Coolness des Deutschen gelobt haben, wenn es darum ging, bei einigen Pässen oder Vorstößen ins Risiko zu gehen, so wurde dem deutschen Torhüter sein Wagemut nun zum Verhängnis.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Die ebenfalls in Barcelona ansässige Mundo Deportivo schrieb von einem „Geschenk, das im Profifußball unvorstellbar ist“ und urteilte: „Egal wie gut die Ballbehandlung eines Torhüters ist, er sollte niemals einen Lupfer gegen einen Stürmer versuchen. Noch nie hat ein Tor so wenig Mühe des Schützen erfordert.“

Torschütze Duro tröstet ter Stegen

Trost spendete ausgerechnet Torschütze Duro, der hinterher auch zu ter Stegen ging und ihn persönlich aufmunterte.

„Ich weiß nicht, wie lange es her ist, dass ter Stegen mal einen Fehler mit dem Ball am Fuß gemacht hat, aber ich weiß, wie sich das anfühlt“, sagte Duro bei DAZN. „Ich habe gerade ein sehr schlechtes Jahr, in dem man nichts auf die Reihe bekommt, hinter mir.“

Marc-André ter Stegen patzte gegen Valencia
Marc-André ter Stegen patzte gegen Valencia

Und der Angreifer ergänzte: „Vor allem sind wir Menschen.“ Ter Stegen sei ein „großartiger, bescheidener Kerl, der nie in irgendwelche Auseinandersetzungen verwickelt ist“.