Anzeige

Neue Hoffnung bei Ramos

Neue Hoffnung bei Ramos

Sergio Ramos steht vor seinem Debüt für Paris Saint-Germain. Der Neuzugang steigt nach seiner Verletzung ins Mannschaftstraining ein.
Sergio Ramos soll er an einer Wadenverletzung leiden, die dem langjährigen Real-Profi wohl mehr Probleme bereitet als zunächst angenommen.
. SPORT1
von Robin Klausmann
13.10.2021 | 12:14 Uhr

Es ist der Moment, auf den die Fans von Paris Saint-Germain schon lange gewartet haben: Sergio Ramos steht vor seinem Debüt für PSG!

Der Verteidiger ist nach seiner Knieoperation wieder fit und soll nach langer individueller Vorbereitung nun ins Mannschaftstraining einsteigen. Ramos war nach hartnäckigen Wadenproblemen wochenlang ausgefallen und verpasste bisher schon zwölf Spiele für seinen neuen Arbeitgeber.

Trainer Mauricio Pochettino und sein Trainerstab hatten sich seit Bekanntwerden seiner Beschwerden nicht auf ein Datum für seine Rückkehr festlegen wollen und dem 35-Jährigen bewusst in Ruhe arbeiten lassen.

„Es ist schwierig, sich einzufügen, ohne an den Mannschaftstrainings oder Spielen teilnehmen zu können. Aber er ist ein erfahrener Spieler, wenn er sich einbringen kann, wird er sich schnell anpassen“, erklärte der Trainer noch Anfang des Monats.

Ramos war bereits das ganze Jahr über von Verletzungssorgen geplagt und kam im Kalenderjahr 2021 wettbewerbsübergreifend nur auf sieben Einsätze für Real Madrid und die spanische Nationalmannschaft.

Nun ist er also bereit, im Starensemble von Paris anzugreifen und die Defensivstütze zu werden, die sich die Pariser von ihm erhoffen. Bereits am kommenden Freitag könnte er gegen das Überraschungsteam aus Angers (LIVE ab 21 Uhr im SPORT1-Ticker) sein lang ersehntes Comeback und sein Debüt für den französischen Meister feiern.