Anzeige

Fan-Randale sorgt für Spielabsage

Fan-Randale sorgt für Spielabsage

In Ajaccio sorgen Anhänger von AJ Ajaccio für einen Skandal. Der Bus von Relegationsgegner Le Havre wird mit Raketen beschossen. Le Havre weigert sich zu spielen.
Die Polizei sicherte Beweisspuren in Ajaccio
Die Polizei sicherte Beweisspuren in Ajaccio
© Getty Images

Nach einem Angriff von Fans des französischen Zweitligisten AJ Ajaccio auf den Teambus des Gegners Le Havre ist das Relegationsspiel um den Aufstieg am Freitagabend abgesagt und auf Sonntag verlegt worden.

Die Anhänger der Gastgeber hatten Raketen auf den Bus des Gegners abgefeuert und die Zufahrt zum Stadion behindert. Dabei wurden die Bremsen und die Kupplung des Fahrzeugs beschädigt. 

Die Spieler von Ajaccio wollten ihren Gegnern Geleitschutz geben, diese weigerten sich allerdings zu spielen, da sie lange Zeit in dem überhitzten Bus gesessen hatten. Der Regierungspräsident von Korsika setzte die Partie daraufhin offiziell ab.

"Für die Sicherung der Zufahrtsstraßen ist die Polizei zuständig. Deshalb werden wir keine Strafe vom Verband akzeptieren", sagte Ajaccio-Präsident Leon Luciani.