PSG-Fans verschmähen Pogba

PSG-Fans verschmähen Pogba

Paul Pogba wird mit einem Wechsel zu Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. Einige PSG-Anhänger äußern nun ihren Unmut über eine mögliche Verpflichtung des Franzosen.
Schon länger halten sich Spekulationen, dass PSG auch noch Cristiano Ronaldo holen will. Nun könnte es einen Mega-Deal geben.
Ronaldo angeblich vor Mega-Deal mit PSG
01:33
. SPORT1
von SPORT1
am 24. Juli

Der Vertrag von Paul Pogba bei Manchester United läuft 2022 aus und bislang machte der Mittelfeldspieler noch keine Anstalten, diesen verlängern zu wollen.

Stattdessen soll der Franzose bei Paris Saint-Germain auf dem Zettel stehen.

PSG-Fans mit Ansage an Pogba

Nun haben einige PSG-Anhänger ihre Meinung zu der Personalie zum Ausdruck gebracht – und dem französischen Weltmeister eine klare Ansage gemacht. „Pogba, du solltest auf deine Mutter hören, sie will dich nicht hier haben – und wir auch nicht“, hieß es auf einem Transparent.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Anhänger spielten damit auf ein Interview von 2018 bei Canal+ an, in dem Pogba erzählte, dass seine Eltern Fans von Olympique Marseille seien und ein Wechsel zu PSG ihn nicht reize.

„Paris passt nicht in meine Pläne“, erzählte Pogba damals.

Pogba kann sich Wechsel offenbar vorstellen

Diese Aussage scheinen ihm einige Anhänger nun übel zu nehmen – und platzierten die Banner sowohl vor dem Trainingszentrum als auch am Stadion.

Der 28-Jährige soll eine Vertragsverlängerung bei den Red Devils bereits abgelehnt haben, laut der französischen Sportzeitung L’Équipe ist United ab einem Angebot von 50 Millionen Euro gesprächsbereit.

Auch Pogba selbst soll sich einen Wechsel nach Frankreich laut RMC Sport mittlerweile vorstellen können – auch wenn einige PSG-Anhänger dies offenbar verhindern wollen.