Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Ligue 1>

Ligue 1: Paris Saint-Germain spielt gegen FC Lorient unentschieden

Ligue 1>

Ligue 1: Paris Saint-Germain spielt gegen FC Lorient unentschieden

Anzeige
Anzeige

Icardi rettet PSG - Ramos sieht Rot

Icardi rettet PSG - Ramos sieht Rot

Mauro Icardi rettet PSG ein Remis. Sergio Ramos sieht in seinem dritten Spiel für Paris die Gelb-Rote Karte.
Sérgio Ramos flog im dritten Spiel für PSG zum ersten Mal vom Platz
Sérgio Ramos flog im dritten Spiel für PSG zum ersten Mal vom Platz
© Imago
. SPORT1
. SPORT1

Überraschung in der Ligue 1!

Nach zuvor sieben Pleiten am Stück verpasste der FC Lorient im Heimspiel gegen Paris Saint-Germain nur knapp die Sensation und trennte sich vom Herbstmeister 1:1 (1:0).

Die Pariser erwischten dabei um ein Haar einen Blitzstart: Mauro Icardi kam bereits nach zwei Minuten zur ersten Chance, als er den Ball nach einem Zuspiel von Nuno Mendes knapp rechts am Tor vorbeisetzte.

Nur wenig später dann die große Chance zur Führung für die Gastgeber: Nach einem langen Ball in die Spitze lief Terem Moffi alleine auf Keylor Navas zu, der im eins-gegen-eins die Nerven behielt und den Chipp-Ball des Stürmers abfangen konnte.

Trotz der Überlegenheit von Paris Saint-Germain gelang den Gästen in der 40. Minute sogar die Führung durch Thomas Monconduit, der einen Konter über Laurienté und Enzo La Fee eiskalt abschloss.

Icardi trifft in der Nachspielzeit

Insgesamt tat sich der Favorit gegen das Abwehrbollwerk von Lorient merklich schwer. Der Tabellenvorletzte konnte immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen, was sich auch in der zweiten Halbzeit nicht änderte.

Die Gastgeber kamen durch Moffi (51.) und Dango Ouattara (62.) ebenso zu guten Torchancen, wie die Pariser, bei denen vor allem Lionel Messi mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß hatte.

In der Folge sah es lange nach einem Sieg für den Außenseiter aus, ehe Mauro Icardi in der zweiten Minute der Nachspielzeit nach einer Flanke von Hakimi doch noch den Ausgleich für das Team von Mauricio Pochettino erzielte.

Ramos‘ wilde vier Minuten

Wermutstropfen für Paris war aber der Platzverweis von Sergio Ramos sein: Der Innenverteidiger sah innerhalb von nur fünf Minuten die gelb-rote Karte und musste den Platz vorzeitig verlassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nachdem der Spanier in der 81. Minute mit der offenen Sohle gegen La Fee in den Zweikampf gegangen war und sich zurecht die erste Verwarnung abholte, stellte er bei einer Kontergelegenheit der Hausherren kurz darauf seinen Körper gegen den herannahenden Moffi rein, was Schiedsrichter Jérémie Pignard ebenfalls ahndete und die zweite gelbe Karte zeigte.

Lorient bleibt nach dem Unentschieden Tabellenvorletzter, Paris ist weiter souverän Spitzenreiter.