Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Ligue 1>

Di Maria muss gehen! PSG-Star von Bossen belogen?

Ligue 1>

Di Maria muss gehen! PSG-Star von Bossen belogen?

Anzeige
Anzeige

Di María muss bei PSG gehen

Di María muss bei PSG gehen

Die Zeit von Ángel Di Maria bei PSG neigt sich dem Ende zu. Der Vertrag wird nicht verlängert - das sorgt beim Spieler für Verstimmung.
Kylian Mbappé wurde in Paris mit dem Preis als bester Spieler der Ligue-1-Saison geehrt. Der Franzose meinte dort, es werde nicht mehr lange dauern, bis er verrät, ob er bei PSG bleibt oder nicht.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das Ensemble von Paris Saint-Germain ist kommende Saison um mindestens einen Star ärmer. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Ángel Di María verlässt PSG zum Saisonende. Das gaben die Franzosen am Freitagabend bekannt. Der auslaufende Vertrag des 34 Jahre alten Argentiniers wird nicht verlängert. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Ligue 1)

„Ángel Di Maria hat die Geschichte des Klubs nachhaltig geprägt“, erklärte PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi: „Er wird den Fans mit seiner tadellosen Einstellung und seinem großartigen Einsatz in Erinnerung bleiben.“ Trainer Mauricio Pochettino lobte, Di Maria sei „einer der besten Spieler, die dieses Trikot getragen haben“.

Wechsel zu Juventus?

Medienberichten zufolge steht der Flügelspieler kurz vor einem Wechsel zu Juventus Turin. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Dabei wäre der 34-Jährige gerne noch ein Jahr geblieben. Das hat er von den Klubbossen angeblich auch zugesichert bekommen. (DATEN: Die Tabelle der Ligue 1)

Da sie sich an diese Absprache aber nicht halten, soll Di María laut eines Berichts der L‘Équipe sauer sein. Demnach fühle er sich belogen und betrogen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Brachen die PSG-Bosse ihr Versprechen?

Mündlich soll ihm jedoch von Sportdirektor Leonardo und Co. ein neues Arbeitspapier bis 2023 zugesagt worden sein.

Die Begründung der Funktionäre: Der Offensivmann sei nicht mehr der herausragende Akteur, den PSG 2015 verpflichtet hatte. (DATEN: Die Tabelle der Ligue 1)

So bleibt Di María nichts anderes übrig, als das Weite zu suchen. Bei Juve - sollte der Argentinier dort landen - wird man ihm womöglich mehr Wertschätzung entgegenbringen.