Home>Internationaler Fußball>Ligue 1>

“Magische Nacht" - Ex-Augsburger knackt PSG und Mbappé

Ligue 1>

“Magische Nacht" - Ex-Augsburger knackt PSG und Mbappé

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ex-Augsburger mit „magischer Nacht“

Der RC Lens überrascht die Ligue 1 und Paris Saint-Germain. Kevin Danso, früher für den FC Augsburg tätig, ordnet den Erfolg gegen die Startruppe ein.
Kevin Danso gewinnt mit Lens gegen PSG
Kevin Danso gewinnt mit Lens gegen PSG
© Imago
cmichel
cmichel
Der RC Lens überrascht die Ligue 1 und Paris Saint-Germain. Kevin Danso, früher für den FC Augsburg tätig, ordnet den Erfolg gegen die Startruppe ein.

Der RC Lens erlebte in der Ligue 1 vor 38.047 Zuschauern im Bollaert-Delelis einen sensationellen Abend.

{ "placeholderType": "MREC" }

Durch den 3:1-Erfolg gegen Paris Saint-Germain beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer nur noch vier Zähler. Erlebt Frankreich in diesem Jahr einen Sensationsmeister? Für Lens wäre es der erst zweite Titelgewinn nach 1998.

Danso verpasste bei Lens keine einzige Minute

Eine Stütze im Spiel von Lens ist Kevin Danso. 5,5 Millionen Euro überwies der Klub im Sommer 2021 an den FC Augsburg. Es war eine Investition, die sich für Spieler und Verein vollumfänglich gelohnt hat. Der 24-Jährige Österreicher ist unumstrittener Leistungsträger, er verpasste als zentraler Mann der Dreierkette in dieser Saison noch keine einzige Minute.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Nationalspieler sagte im Gespräch mit SPORT1: „Wir haben uns viel vorgenommen gegen Paris. Schon letzte Saison haben wir zwei gute Spiele gegen PSG gemacht und beide Male Unentschieden gespielt. Dieses Mal haben wir uns gesagt: ‚heute sind wir dran‘! Wir wussten aber, dass wir dafür einen perfekten Abend brauchen.“

Auch ohne Neymar und Messi eine „Weltklasse-Mannschaft“

Und genau diesen besonderen Moment erwischte Lens. PSG glich die frühe Führung zwar postwendend aus, doch die Gastgeber fanden Antworten. Die Ausrede, dass bei Paris Weltmeister Lionel Messi und Superstar Neymar fehlten, ließ Danso nicht gelten, sprach dennoch von einer „Weltklasse-Mannschaft“ der Gäste: „Jeder Spieler kann den Unterschied machen.“

In der Tat standen viele Top-Spieler auf dem Platz, mit Achraf Hakimi und Kylian Mbappé auch WM-Teilnehmer von Halbfinalist Marokko und Endspielteilnehmer Frankreich.

Danso nannte das Erfolgsrezept von Lens in diesen 90 Minuten: „Du musst als Mannschaft zusammenstehen und alles reinschmeißen. Das ist nicht nur physisch in den Zweikämpfen anstrengend, sondern auch für den Kopf, weil du gegen Mbappé und Co. immer hellwach sein musst.“

{ "placeholderType": "MREC" }

„Unfassbare Fans“ und eine „magische Nacht“ als Mixtur

Die Atmosphäre hat das Team zum sechsten Sieg in den vergangenen sieben Partien getragen. „Unsere Fans waren unfassbar! Am Neujahrstag zu Hause gegen Paris so aufzutreten und dann noch zu gewinnen, ist ein geiles Gefühl. Es war eine magische Nacht“, zeigte sich der 24 Jahre alte Abwehrmann euphorisiert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Danso gefiel der selbstbewusste Auftritt seines Teams. Lens darf weiter vom großen Coup träumen.

Zufällig kommen die Ergebnisse allerdings nicht, wie der Innenverteidiger erklärte: „Im Grunde haben wir den Grundstein für die aktuell super Saison mit Lens schon in der letzten Saison gelegt. Wir sind als Mannschaft fast komplett zusammengeblieben und daher sehr eingespielt. Der Unterschied zur letzten Saison ist bisher, dass wir auch die Spiele gegen Teams aus den hinteren Tabellenregionen gewinnen.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Ligue 1)

Kevin Danso gewinnt mit Lens gegen Kylian Mbappé und PSG mit 3:1
Kevin Danso gewinnt mit Lens gegen Kylian Mbappé und PSG mit 3:1

Defensive als Prunkstück von Lens

Die Defensive ist dabei das Prunkstück. In 16 Partien durften die Gegner erst elfmal jubeln, mit 29 Toren holte Lens 40 von 51 möglichen Zählern. Acht der zwölf Siege holte Lens mit nur einem Tor Differenz. (DATEN: Die Tabelle der Ligue 1)

„Ich freue mich total, dass ich da im Abwehrzentrum meinen Teil dazu beitragen kann, dass es bisher schwer war, gegen uns Tore zu schießen“, sagte Danso und fügte an: „Ich spüre, dass ich beim RC Lens einen Schritt nach vorne gemacht habe und mich durch das Vertrauen, das mir dort im Club entgegengebracht wird, in meiner Leistung stabilisieren konnte. Wir sind Tabellenzweiter und haben aktuell die beste Abwehr der Liga.“

Wie geht es bei Danso weiter?

Wie lange er bei dieser Performance noch in Lens bleibt? Danso steckt sich die höchsten Ziele. Im ersten Schritt wollte er Stammspieler in Lens werden, im zweiten Schritt geht der Blick Richtung Nationalmannschaft, er will wieder fester Bestandteil des ÖFB werden.

Coach Ralf Rangnick schaut genau hin, SPORT1-Informationen zufolge gefällt ihm die Entwicklung des Defensivmannes.

Dansos Vertrag läuft noch bis 2026. Er hat mit Blick auf seine Zukunft zwar keine Eile. Wer allerdings schon Bundesliga und Premier League (sechs Einsätze für Southampton) gespielt hat, der strebt automatisch nach ganz oben.

Danso befindet sich mit Lens auf einem hervorragenden Weg. Siege gegen PSG helfen - der ganzen Mannschaft, aber auch ihm ganz persönlich.