Home>Internationaler Fußball>Ligue 1>

"Er hat mich angeschrien, als wäre ich verrückt": Aubameyang über Trainer-Attacke und Alkohol-Missbrauch

Ligue 1>

"Er hat mich angeschrien, als wäre ich verrückt": Aubameyang über Trainer-Attacke und Alkohol-Missbrauch

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schockierende Aubameyang-Aussagen

Der ehemalige Dortmund-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat in einem Interview über eine der schwierigsten Phasen seines Lebens gesprochen. Der 34-Jährige berichtet unter anderem von Alkoholproblemen und einem Zwischenfall mit Mikel Arteta.
Ex-Marseille-Trainer Marcelino verließ den Verein am Mittwoch auf Wunsch der Fans. Pierre-Emerick Aubameyang gab vor dem Europa-League-Spiel gegen Ajax zu, dass es schwierige Umstände sind.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Der ehemalige Dortmund-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat in einem Interview über eine der schwierigsten Phasen seines Lebens gesprochen. Der 34-Jährige berichtet unter anderem von Alkoholproblemen und einem Zwischenfall mit Mikel Arteta.

Pierre-Emerick Aubameyang hat in einem Interview mit dem französischen YouTube-Kanal Colinterview – Oh My Goal offen und ehrlich über seine Alkoholprobleme gesprochen. Der ehemalige Star von Borussia Dortmund berichtete von der schwierigsten Phase seines Lebens.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich bin mir sicher, dass ich depressiv war. Ich habe zum Beispiel angefangen, viel zu trinken. Es begann kurz bevor ich von Arsenal gefeuert wurde“, so der 34-Jährige.

Dass sich der Gesundheitszustand seiner Eltern in dieser Zeit verschlechterte, war für den gabunischen Nationalstürmer auch ein Grund, viel Alkohol zu trinken: „Es wirkt sich auf einen Mann aus, es war schwierig. Wie kommt man da raus? Oft sagen wir, dass wir darüber reden müssen. Das ist keine Schande.“

Aubameyang: „Dann ist er auf mich losgegangen“

Nach fünf erfolgreichen Jahren in Dortmund wechselte Aubameyang im Jahr 2018 in die Premier League zum FC Arsenal. In London konnte er zunächst an seine früheren Erfolge anknüpfen. In seiner zweiten Saison musste er jedoch überraschend die Kapitänsbinde abgeben und wurde von Trainer Mikel Arteta aus dem Kader gestrichen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Er sei damals zu Besuch bei seiner kranken Mutter in Frankreich gewesen, so der Stürmer. Das war mit Arteta abgesprochen. Er war jedoch einen Tag verspätet nach London zurückgekehrt. Arteta sei daraufhin völlig ausgerastet.

„Als ich zurückkam, hat der Trainer seine Besprechung beendet und mich gepackt und ist auf mich losgegangen. Er hat mich angeschrien, als wäre ich verrückt und gesagt: ‚Du hast mir ein Messer in den Rücken gestoßen. Das kannst du mir nicht antun, in den Zeiten, die wir gerade durchmachen‘“, so Aubameyang. Letztendlich wurde sein Vertrag einvernehmlich aufgelöst.

Nach kurzen Engagements beim FC Barcelona und beim FC Chelsea steht der Ex-Borusse seit Sommer 2023 bei Olympique Marseille unter Vertrag. Mit den Franzosen scheiterte er zuletzt im Halbfinale der Europa League am späteren Sieger Atalanta Bergamo.