Anzeige

United wechselt Hotel - wegen Virus?

United wechselt Hotel - wegen Virus?

Manchester United will sich in Spanien auf den Rest der Saison einstimmen. Doch schon bevor es losgeht, kommt es zu einer kuriosen Änderung im Plan.
Bruno Fernandes und die Red Devils befinden sich derzeit in Spanien
Bruno Fernandes und die Red Devils befinden sich derzeit in Spanien
© Getty Images
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Manchester United kämpft sich durch eine schwierige Saison – und auch das Trainingslager in der Winterpause läuft nicht problemlos ab.

Der englische Rekordmeister wechselte kurzfristig das Hotel im spanischen Marbella – angeblich aus Angst vor dem Coronavirus.

Wie die Daily Mail berichtet zogen die Red Devils nicht wie ursprünglich geplant nach Benahavís, sondern ins nahe gelegene Estepona, weil sie nicht im selben Hotel bleiben wollten wie zuvor Trainer Rafa Benitez und dessen chinesische Mannschaft Dalian Yifang.

Das Team des ehemaligen Liverpool-Trainers hatte sich eine Woche vor Ankunft der United-Stars im Westin La Quinta Golf Resort einquartiert und ist mittlerweile wieder nach China zurückgekehrt.

United-Star muss zu Hause bleiben

Manchester wollte die Gründe für den Umzug nicht bekannt geben und ließ lediglich wissen, dass der Klub immer auf der Suche nach den bestmöglichen Trainingsbedingungen sei.

Zuvor hatte die Angst vor dem Coronavirus, das in China bisher über 900 Menschenleben forderte, bereits die Teilnahme von Odion Ighalo am Trainingslager verhindert. Dieser war erst am letzten Tag der Transferperiode aus China nach England gewechselt.

Manchester United's Portuguese midfielder Bruno Fernandes gestures during the English Premier League football match between Manchester United and Wolverhampton Wanderers at Old Trafford in Manchester, north west England, on February 1, 2020. (Photo by Lindsey Parnaby / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images. An additional 40 images may be used in extra time. No video emulation. Social media in-match use limited to 120 images. An additional 40 images may be used in extra time. No use in betting publications, games or single club/league/player publications. /  (Photo by LINDSEY PARNABY/AFP via Getty Images)
Big Spender
Erling Haaland traf gegen Union Berlin doppelt
Atalanta's Colombian forward Duvan Zapata (L) and Juventus' Portuguese forward Cristiano Ronaldo pose with their trophy of best forwards of the Italian Serie A football championship during the "Gran Gala del Calcio" Italian Football Association (Associazione Italiana Calciatori - IAC) awards ceremony on December 2, 2019, in Milan. (Photo by Miguel MEDINA / AFP) (Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)
+18
Ausgaben-Könige im Winter - deutscher Klub ganz oben

Weil United befürchtete, dass dem 30 Jahre alte Stürmer die Einreise nach England bei der Rückkehr aus Spanien verwehrt werden könnte, blieb er zu Hause. Weil der Wechsel aber immer noch keine 14 Tage her ist, darf er sein individuelles Trainingsprogramm laut Daily Mirror derzeit noch nicht mal auf dem Trainingsgelände seines neuen Klubs absolvieren. Erst nach Ablauf der 14 Tage kann eine Ansteckung ausgeschlossen werden. 

Ursprünglich wollte der Klub aus Manchester seine Trainingslager im Mittleren Osten abhalten – nahm von dieser Idee nach der Ermordung des iranischen Generals Qasem Soleimani aber wieder Abstand.