Wie City beim Sancho-Deal mitverdient

Wie City beim Sancho-Deal mitverdient

Jadon Sancho wechselt nach langem Hin und Her zu Manchester United. Doch auch der Stadtrivale profitiert vom Deal.
Jadon Sanchos Wechsel von Borussia Dortmund zu Manchester United ist nun unter Dach und Fach. Im ersten Interview als Spieler der Red Devils spricht der 21-Jährige über seinen neuen Klub.
Hier erklärt Sancho seinen United-Wechsel
00:39
. SPORT1
von SPORT1
am 24. Juli

Nach langem Hin und Her ist es seit Freitag nun offiziell: Jadon Sancho wechselt von Borussia Dortmund zu Manchester United.

Die Red Devils überweisen 85 Millionen Euro plus mögliche Bonuszahlungen an die Schwarz-Gelben.

Doch nicht nur der BVB macht mit dem Deal kräftig Kasse - auch Uniteds Stadtrviale Manchester City verdient gehörig mit.

Zur Erinnerung: Die Citizens hatten Sancho 2017 für knapp 8 Millionen nach Dortmund gehen lassen; inbegriffen in den Deal war eine Weiterverkaufsklausel von 15 Prozent beim nächsten Transfer. (Alle Zu- und Abgänge der Bundesliga im Sommer 2021)

Weil dieser nun stattgefunden hat, ist der BVB verpflichtet, 12,75 Millionen Euro an City zu zahlen, was besagten 15 Prozent entspricht.

Dortmund darf sich also nicht über die vollen 85 Millionen freuen - und ManCity kann besser damit leben, dass der große Rivale einen fetten Fang für die kommende Saison gemacht hat.